Impressum / Datenschutzerklärung 
Anmelden / Abmelden 

31. Juli 2019

Israelnetz: Disziplinarmaßnahmen gegen deutschen Diplomaten in Ramallah
Das Auswärtige Amt rügt den Leiter des Deutschen Vertretungsbüros in Ramallah, Clages. Mit seinem Account wurden antisemitische und israelfeindliche Inhalte unterstützt.

Israelnetz: „Kleiner Junge vorgeladen“ erweist sich als Falschbehauptung
Die israelische Polizei soll einen Vierjährigen vorgeladen haben, behauptete ein „Ha'aretz“-Reporter. Wie sich herausstellte, war das eine Falschbehauptung: Die Vorladung richtete sich an den Vater, dieser nahm seinen Sohn mit zur Polizeistation.

Israelnetz: Jordanischer Professor: „Palästina nicht groß genug für zwei Völker“
In einer TV-Predigt auf einem jordanischen Sender spricht ein Professor dem jüdischen Volk seine historischen Wurzeln in Israel ab.

Israel heute: Sommercamp der PA im Osten Jerusalems
Das Sommerlager bietet unter anderem Nahkampf-Stunden mit palästinensischen Polizisten und Lieder zur Stärkung des palästinensischen Nationalgefühls.

Israel heute: 700 neue Häuser für arabische Palästinenser
Im Gegenzug soll der Bau von 6000 Wohneinheiten für die jüdische Bevölkerung in Judäa und Samaria genehmigt werden.

Mena watch: Neues aus dem „größten Freiluftgefängnis der Welt“
„Vor kurzem startete das Ministerium für Gesundheitsvorsorge in Gaza-Stadt eine Kampagne, um die Schwimmbäder in öffentlichen und privaten Chalets zu testen, um sicherzustellen, dass sie den Gesundheits- und Sicherheitsstandards entsprechen. 

30. Juli 2019

Israelnetz: Bericht prangert Machtmissbrauch bei UNRWA an
Die Rede ist von Einschüchterung, Misstrauen und Vetternwirtschaft: Die Führung der UNRWA steht in einem internen Bericht in der Kritik.

 Mena watch: Korruptionsaffäre: Schweiz stoppt UNRWA-Zahlungen
„Die Schweiz stellt ihre Zahlungen an das UNO-Hilfswerk für palästinensische Flüchtlinge UNRWA vorläufig ein.

 Israelnetz: „Die Europäer sind dem Iran auf den Leim gegangen“
Nach dem Ausstieg der USA aus dem Atomdeal ringen die Europäer um dessen Erhalt. Der Historiker und Politikwissenschaftler Matthias Küntzel hält das für den falschen Weg

 Israel heute: Mission Mittelmeer: Israels Beitrag zur maritimen Artenvielfalt
Fortschreitende Industrialisierung, Überfischung, Umweltverschmutzung und Tourismus haben dazu geführt, dass die Artenvielfalt im östlichen Mittelmeer rückläufig ist.

 Mena watch: Ahmed Mansour: „Israel mit Diktaturen zu vergleichen, ist absurd“

29. Juli 2019

Israelnetz: Israel liebt Netflix
Nicht mehr Google oder Coca-Cola ist die beliebteste Marke in Israel, sondern der amerikanische Streamingdienst Netflix. Das hat auch viel mit der Serienkultur der Israelis zu tun.

Israelnetz: Warum funktioniert die Propaganda-Aktion des palästinensischen Präsidenten?
Alle Welt redet über die Drohung von „Palästinenserpräsident“ Abbas, die „Friedensverträge“ mit Israel aufzukündigen. Aber was hätte Abbas davon, wenn er seine Ankündigung wahr machen würde? Ein Kommentar von Ulrich W. Sahm

Israelnetz: Hamas bestellt „harmlose“ Ware, die sich für militärische Zwecke eignet
Die israelische Armee inspiziert aus Sicherheitsgründen Postsendungen, die für den Gazastreifen bestimmt sind. Dabei findet sie immer wieder Waren, für den Alltag – aber auch zur Kriegsführung.

Israel heute: Die große Kluft
Die Politik in Israel kann sehr kompliziert sein. Es gibt viele Parteien und jede vertritt eine andere Agenda oder Ideologie.

Mena watch: Wieder mal absurdes Theater bei der UNO
Der Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen (ECOSOC) hat Israel als einziges Land dafür verurteilt, die Rechte von Frauen zu verletzen. Von Alex Feuerherdt

Mena watch: Der Mythos von der Märtyrer-Straße von Hebron
Wie der Rest des palästinensischen Narratives, basiert der Mythos von der „Apartheid“ in der Shuhada-Street auf falschen Darstellungen, Auslassungen und Fakten, die aus dem Zusammenhang gerissen werden.

26. Juli 2019

Israelheute: Sollten die Rabbiner Autorität über messianische Juden haben?
Messianische Juden bezeichnen sich als Juden, das Rabbinat sagt nein. Wie kann man beiden gerecht werden?

Isaelnetz: Studie warnt vor "sozialer Katastrophe"
Die Gewalt unter den Arabern in Israel steigt überproportional zur Bevölkerung.

25. Juli 2019

Israelheute:Analyse: Israel weitet seinen Krieg gegen den Iran aus
Israels Regierungschef sagt, wir werden überall und jederzeit gegen den Iran vorgehen, wenn nötig.

Israelnetz: Israel gehört zu den zehn innovativsten Ländern
Erstmals erscheint Israel in den Top Ten der innovativsten Ländern.

Israelnetz: Palästinensischer Journalist ber Hamas-Taktik mit Kindern
Die Hamas setzt bewusst Kinder an am Gaza-Zaun ein.

24. Juli 2019

Israelheute: Umfrage: Israelis für Eliminierung der Hamas
Die Mehrheit der Israelis ist der Meinung, dass ihre Regierung im Umgang mit der Hamas kläglich versagt.

Israelnetz: Netanjahu: Wir bemühen uns um Rückführung der Vermissten
Nach wie vor sind seit dem Gazakrieg von 2014 Israelis vermisst.

Israelnetz: Danon zeigt neue Schmuggeldetails der Hisbollah
Der israelische Botschafter bei der UN präsentiert im Sicherheitsrat neue Hintergrundinfomationen zum Waffenschmuggel der Hisbollah.

23. Juli 2019

Israelheute: Hat Israel im Irak eine Militärbaisis angegriffen?
Die Gegend wird vom Iran genutzt, um Raketen zu lagern.

Israelheute: Wenn ein Saudi den Tempelberg in Jerusalem besucht
Israelnetz: Saudischer Blogger von Arabern auf Tempelberg angegriffen
Ein Student aus Saudi-Arabien wird auf dem Tempelberg von Muslimen belästigt. Er gehört zu einer Journalistendelegation aus arabischen Ländern, die eine Einladung nach Israel angenommen hat.

Israelheute: Israelische Krankenschwestern: Unsere Situation ist unerträglich
In Israel streikt das Krankenhauspersonal.

Israelnetz: Internationale Kritik am Häuserabriss in Sur Bahar
Israel  hat nahe Israel zehn Häuser abgerissen. Grund: Sicherheitsbedenken.

22. Juli 2019

Israelheute: Top Pastor bezeichnet BDS als Affront gegen das Christentum
Christen haben die Aufgabe zu dem jüdischen Volk zu stehen.

Israelheute: Angriff auf Hotel vereitelt
In Beersheva plante ein Araber ein Attentat auf ein Hotel, der Plan konnte rechtzeitig aufgedeckt werden.

Israelheute: Ehemaliger 14-jähriger Selbstmordattentäter deckt alles auf
Die Instrumentalisierung der PA um Kinder für Mord an Juden zu gewinnen.

Israelheute: Werden auf Facebook jüdische Kinder missoniert?
Der messianische Dienst in Israel, der hinter den Attacken steht, behauptet nichts illegales zu tun.

Israelnetz: "Was Luther vergessen hat"
Junge Christen interessierten sich für den jüdischen Glauben und ihren Wurzeln.

Israelnetz: Labour will Antisemitismus bekämpfen
Die Partei hat aber ein großes Antisemitismusproblem in der eigenen Partei.

Israelnetz: Das Anti-Terror-Gesetz nur zur Hälfte umgesetzt
Die Belohnung für Terroristen sollte gestoppt werden, an der Umsetzung hapert es aber noch.

 

 

19. Juli 2019

Israelnetz: Deutschem Gesandten "gefallen" israelfeindliche Inhalte
Der deutsche Gesandte für die palästinensisch verwalteten Gebiete hat vielfach israelfeindliche und antisemitische Inhalte auf Twitter unterstützt. Das Auswärtige Amt ermittelt.

Israelnetz: Archäologen finden Überreste einer frühen Moschee
In einer Beduinenstadt haben Archäologen Reste einer frühen Moschee gefunden.

Israelnetz: Argentinien ächtet Hisbollah
Argentinien setzt die Hisbollah auf seine Liste von Terror-Organisationen und kündigt an das Vermögen der Mitglieder einzufrieren.

Israelnetz: Netanjahu länger an der Macht als Ben-Gurion
Kein anderer führender Politiker aus Israel wurde und wird im Inland und Ausland so ausdauernd attackiert wie Benjamin Netanjahu. Am Samstag ist er länger an der Macht als Ben-Gurion.

Israelnetz: Immer mehr Juden wandern aus
Die Juden aus Venezuela wandern aus, da sie sich auf Grund der politischen Krise im Land immer unsicherer fühlen.

Israelnetz: Israelischer und bahrainischer Außenmister treffen sich in Washington
Israel und die arabischen Staaten nähern sich weiter an.

audiatur-online: Raketenangriffe sind die Ursache für Israels Blockade
Ein Hintergrundbericht.

mena-watch: Palästinenser: Autonomiebehörde verdoppelt Gehalt eines Judenmörders
Ein Hintergrundbericht.

18. Juli 2019

Israelheute: Exteme Hitze und zahlreiche Feuer
Israelnetz: Hitze führt zu Rekord-Stromverbrauch und Bränden
Eine kurze aber extreme Hitzewelle hat gestern zu zahlreichen Feuern im ganzen Land geführt.

Israelheute: 9.000 Jahre alte Stadt in der Nähe von Jerusalem gefunden
Israelnetz: 9.000 Jahre alte Siedlung nahe Jerusalem entdeckt
Bei Arbeiten an einer neuen Schnellstraße vor Jerusalem wurde eine antike Stadt entdeckt.

Israelnetz:Israel gedenkt des Anschlags auf Gemeindezentrum in Argentinien
Bei dem Anschlag im Juli 1994 starben 85 Menschen, hunderte wurden verletzt.

Israelnetz: Welches Weltbild hatten die Hitler-Attentäter?
Vor 75 Jahren scheiterte der Putschversuch gegen Hitler.

Isaelnetz: Sheffield erkennt "Staat Palästina" an
Die britische Stadt hatte eine Petion gestartet, 20.000 Einwohner von 500.000 Einwohner stimmten für die Anerkennung.

Israelnetz: Schtaje: Irak wird Palästinensern gleiche Rechte gewähren
Der palästinensische Premierminister erwartet, dass der Irak künfig den Palästinensern im Land die gleichen Rechte einräumt wie der eigenen Bevölkerung.

audiatur-online: Ein palästinsicher De-Facto-Staat im Herzen Israels
Eine Nach-t und Nebelaktion wird zum Gesprächstoff in ganz Israel.

audiatur-online: Von Gaza nach Ramallah: Verfahren zur Überweisung von Terrorgeldern aufgedeckt
Ein Hintergrundbericht.

17. Juli 2019

Israelheute: Analyse: Israels wachsende Rolle im globalen Krieg gegen den Terror
Der Islamische Staat plant ein Comeback, aber er und andere Terroristengruppe werden mit einem ermächtigen jüdischen Staat zu kämpfen haben.

Israelheute: Wer ist auf dem Cover des Times Magazins?
Der Artikel ist zwar einseitig, erkennt aber die Erfolgen des israelischen Premier an.

Israelnetz: Pew-Studie gibt Israel schlechte Noten
Laut einer Studie werden nicht-jüdische Religionen in Israel stark benachteilgt.

mena-watch: UNO findet Hinweise auf Nuklearmaterial in iranischem Lagerhaus
Eine Analsyse.

audiatur-online: Der 20. Juli und der Holocaust
audiatur-online: Netanjahu - Länger an der Macht als Ben Gurion
Hintergrundberichte.

16. Juli 2019

Israelheute: Homosexuellen Therapie: Ist Israel bereits konvertiert?
Eine umstrittene Aussage des israelischen Bildungsministers löst mal wieder eine Debatte über homosexuelle Menschen und den Umgang mit ihnen aus.

Israelheute: "Wer verbrennt Felder, auf denen er arbeitet?"
Israel sucht Wege, wie man den Bewohnern des Gazastreifens helfen kann.

Israelnetz: Erste Beweise für die Kreuzritterbelagerung Jerusalems
Archäologen haben auf dem Zionsberg einen genau datierbaren Graben gefunden.

Israelnetz: Hamas-Vertreter rudert beim "Judenschlachten" zurück
Juden nicht weltweit töten, sondern nur in Israel. Vor ein paar Tagen forderte das ranghohe Hamasmitglied Hamad noch eine weitweite Hetzjagd auf Israelis.

15. Juli 2019

Israelheute: Netanjahus Sohn verteidigt das Judentum Jesu: es steht in der Bibel
Es war böse gemeint und führte zu einer gesellschaftlichen Diskussion über Jesus in Israel.

Israelheute: Junge Juden in Europa wollen auswandern
Die Lage für Juden in Europa wird immer angespannter und führt zu einer vermehrten Einwanderung nach Israel.

Israelnetz:Palästinensischer Journalist legt sich mit PA an
Die PA verweigert seiner an Krebs erkrankter Tochter die Behandung in Israel.

mena-watch: Verharmlosung des palästinensischen Terrors in der ARD
Vergangenen Dienstag strahlte die ARD eine Reportage aus über eine israelische Anwältin, die palästinenische Terroristen vor Gericht verteidigt.

mena-watch: Israel hilft Jesidinnen, ihre IS-Traumata zu überwinden.
Israel hat Erfahrung mit Terroropfern, nun profitieren auch jesidische Frauen davon.

mena-watch: In Kairo leben nur noch fünf Jüdinnen
Einst zählte die jüdische Gemeinde in Ägypten 80.000 Juden, heute sind es nur noch ein paar wenige.

mena-watch: Wie n-tv eine Bildunterschrift über israelischen Angriff verschlimmbessert
Wie man mit alten Fotos neue Angriffe symboliert zeigte wieder einmal der Nachrichtensender n-tv.

12. Juli 2019

Israelheute: Palästinensisches Reifenverbrennen: Warum ist die Welt still?
Während weltweit der Umweltschutz gefordert und gefördert wird, schweigt die Staatengemeinschaft, wenn durch die Reifenverbrennung im Gazastreifen die Umwelt zugrunde gerichtet wird.

Israelnetz:Ebenso kalt wie nützlich
Ein Hinntergrundgericht zu den Friedensverträgen mit Ägypten und Jordanien.

11. Juli 2019

Israelheute:Netanjahu verpflichtet sich, jede jüdische (und arabische) Siedlung zu erhalten
Netanjahu sagte, dass es nicht dem Frieden dient, wenn Menschen entwurzelt werden.

Israelheute:Bargeldlose PA erhöht das Gehalt von Terroristen
Israelnetz: Greenblatt pragert Terroristengehälter an
Trotz der palästinensischen Wirtschaftskrise erhöht die PA die Gehälter an alle Terroristen.

Israelnetz: So lehrt die Fatah ihren Kindern die Treue zum "Märtyrerblut"
Auch diesen Sommer finden wieder die Sommerlagen für Kinder statt, in denen Kindern der Hass auf Israelis eingetrichtert wird.

Israelnetz:Yad Yashem ändert Gebetstext
In der Holocaust-Gedenkstätte wurden zwei Gebetstexte geändert, um auch die nordafrikanischen Juden mit einzubeziehen.

10. Juli 2019

Israelheute: Jordanischer Abgeordneter fordert Gewalt gegen israelische Pipeline
Ein christlicher Parlamentsabgeordneter in Jordanien sagt, dass die Jordanier die Koexistenz mit Israel vermeiden müsse. Notfalls sollte man auch seine Kinder dafür opfern.

Israelnetz: Wie Israel international ins Unrecht gesetzt wird
Die Staatsgründung wird immer wieder zur Geschichtsklitterung benutzt, aber die Fakten sind andere.

Israelnetz: Deutschland gibt 9,5 Millionen Euro für Palästinenser
Ein Teil davon geht an die Flüchtlingsorganisation UNRWA, der andere Teil an das Amt für die Koordination humanitäter Angelegenheiten.

9. Juli 2019

Israelheute: Weiterer Terrortunnel entdeckt
An der Grenze zu Gaza wurde ein neuer Tunnel aufgespürt.

Israelheute:Niederländische Christen lehnen es ab, israelische Produkte zu kennzeichnen
Eine von Christen geführte Firma in den Niederlangen verweigert die Kennzeichnung von israelischen Produkten.

Israelnetz: Jerusalemer Gericht fordert von PA Kompensation für Intifada
Zum ersten Mal hat ein Gericht die PA und die PLO für die Intifada verantwortlich gemacht und fordert Wiedergutmachung für die Terroropfer.

Israelnetz: Hessischer Innenminster gegen Israel-Boykott
Ein deutsches Bundesland sucht den Schulterschluss mit Israel.

8. Juli 2019

Israelheute: Verlassen Araber den Islam?
Im Nahen Osten steigt die Unzufriedenheit, dies wirkt sich auch auf den Glauben aus.

Israelheute: Vier Verletzte nach Auto-Attacke
Ein arabischer Terrorist rammte heute mit seinem Auto eine Gruppe israelischer Soldaten.

Israelheute:Analyse: Mossad-Chef sagt, der Iran lüge über Atomwaffen
Will man den Iran stoppen, muss man mit dem US-Präsidenten zusammenarbeiten, zu dem Schluss kommt Mossad-Chef Cohen.

Israelheute: Die äthiopischen Proteste aus biblischer Sicht
Der Tod von Solomon Tekahas bewegt nach wie vor das Land.

Israelnetz: Staatlich organisierter Israelhass
Der Iran und sein Hass auf Israel.

Israelnetz: Netanjahu drängt auf europäische Iran-Sanktionen
Seit heute reichert der Iran wieder mehr Uran an.

Israelnetz: Dokument soll 71 Jahre altes israelisches Massaker belegen
Im Unabhängigkeitskrieg soll es in einem arabischen Dorf ein Massker an 52 Männern gegeben haben.

 

 

05. Juli 2019

Israelnetz: Israelischer Diplomat Wax wird UN-Berichterstatter
Bislang gab es wenig Anerkennung für israelische Diplomaten bei den Vereinten Nationen. Jaron Wax wurde jetzt aber zum UN-Berichterstatter eines Ausschusses gewählt, der sich um den Haushalt der Organisation kümmert.

Israelnetz: Die Philister kamen aus Europa
Die aus der Bibel bekannten Philister stammen nach neuen Forschungserkenntnissen ursprünglich aus Europa. Das Forscherteam analysierte dafür Knochenproben mit moderner DNA-Technologie.

Isarel heute: Israelisch-Arabische Beziehungen: Aus dem Dunkel ins Licht
Während die Israelis fast schon euphorisch sind, schäumen die Palästinenser über die Normalisierung der Beziehungen zwischen den Golfstaaten und dem Jüdischen Staat.

Israel heute: Zweiter Sohn des Hamas-Mitbegründers wendet sich gegen die Terror-Organisation

Audiatur online: „Wir sind so mundtodt gemacht…“ – Antisemitismus, die verfolgende Unschuld
Der Deutsche Bundestag hat am 15. Mai mit grosser Mehrheit festgestellt, dass es antisemitisch ist, zum „Boykott“ israelischer Juden aufzurufen.

04. Juli 2019

Israelnetz: Alles nur israelische „Ablenkungsmanöver“?
Auch wenn in Israel Gutes geschieht – seine „Kritiker“ legen ihm das regelmäßig negativ aus

Israelnetz: Miss Irak verteidigt Israel vor UN-Menschenrechtsrat
Für ihr Foto mit einer Israelin hat sie Morddrohungen erhalten. Nun verteidigte sie das Land in einer Ansprache an den Menschenrechtsrat.

Israelnetz: Hamas-Terrorist reiste unter medizinischem Vorwand ein
Der israelische Inlandsgeheimdienst Schabak hat nach eigenen Angaben mehrere Versuche der radikal-islamischen Hamas verhindert, Terrorzellen im Westjordanland zu etablieren.

Israel heute: Kleidung aus Gaza für Israel
Die Textilindustrie in Gaza hat in den letzten 6 Monaten Waren im Wert von 3 Millionen Dollar nach Israel exportiert, Judäa und Samaria inklusive.

Israel heute: Trump manövriert die Palästinenser in die Isolation
Unzufrieden mit dem Status Quo versucht Trump, Hindernisse für den Frieden zu beseitigen. Nicht alle sind damit zufrieden.

Audiatur online: Meinungsfreiheit und Antizionismus an den israelischen Universitäten

Mena watch: Neuer EU-„Außenminister“: Mit der Vernichtung Israels leben?

03. Juli 2019

Nach dem Tod eines Jugendlichen durch Schüsse eines Polizisten entbrennt der Zorn der äthiopischen Minderheit. Im gesamten Land blockieren Demonstranten Straßen. Der Polizei werfen sie Rassismus vor.
Israelnetz: Erdan: „Anarchie in unbekanntem Ausmaß“
Audaitur online: Ausschreitungen äthiopischer Demonstranten in Israel
Israel heute: 83 Verletzte bei Demonstrationen im ganzen Land

Israelnetz: Ach wäre der Nahostkonflikt doch eine bunte Seifenoper
Am Donnerstag startet die locker-leichte Sommerkomödie „Tel Aviv on Fire“ in den deutschen Kinos. Der Film verhandelt den Nahostkonflikt kreativ mit Hilfe einer palästinensischen Seifenoper.
Eine Filmkritik von Michael Müller

Israelnetz: Kramp-Karrenbauer in Israel: Festhalten an Zwei-Staaten-Lösung und Iran-Deal
Sie habe sich bewusst für Israel entschieden: Israel ist das erste Land außerhalb der EU, das die neue CDU-Vorsitzende Kramp-Karrenbauer besucht hat.

Israel heute: Israel investiert 2 Milliarden Schekel in die arabischen Stadtteile Jerusalems
Die Bildung steht an erster Stelle bei den Bemühungen Israels, die Lebensqualität seiner arabischen Bürger zu verbessern.

Israel heute: Israelischer Marsch für die traditionelle Familie
Die Gegenbewegung zur LGBT-Agenda in Israel wird stärker

Mena watch: Palästinensische Tote, die niemanden interessieren

Mena watch: Ausschreitungen und Brandballons: Hamas setzt Angriffe auf Israel fort Allein seit Anfang der Woche soll es dadurch der israelischen Zeitung Maariv zur Folge in Israel zu 100 Bränden gekommen sein.

02. Juli 2019

Israelnetz: Wie ein Israeli die Drohne erfand
Ein jüdischer Junge in den USA erhält ein ferngesteuertes Flugzeug als Geschenk. Dies inspiriert einen israelischen Offizier zu einem neuen Aufklärungssystem.

Israelnetz: Normalisierung der Beziehung zu Golfstaaten geht weiter
Der israelische Außenminister Katz hat auf dem UN-Klimagipfel in Abu Dhabi die verbesserten Beziehungen mit den Golfstaaten unterstrichen. Mossad-Chef Cohen geht in seiner Einschätzung der Lage noch einen Schritt weiter.

Israelnetz: Britischer Innenminister besucht Israel
Bei seinem Besuch im Heiligen Land trifft sich der britische Innenminister mit Politikern und geistlichen Vertretern aller Seiten.

Israel heute: Israelische Bank ernennt ersten arabischen Direktor Apartheid? Ein israelischer Araber wurde zum Vorsitzenden einer der größten Banken Israels gewählt.

Israel heute: 300 Juden aus Indonesien wollen nach Israel einwandern
300 Juden leben in Indonesien, dem größten muslimischen Land der Welt. Sie leben nach jüdischer Tradition und sind daran interessiert, Aliyah zu machen.

Audiatur online: Muslimbruderschaft, Hamas: Kein Frieden, solange Israel existiert
Israels arabische Nachbarn versuchen zunehmend, das Kriegsbeil nach Jahrzehnten eines formellen Zustandes des Krieges zu begraben, nicht aber die Muslimbruderschaft.

Audiatur online: „Ich glaube dies ist die schlimmste Zeit für Juden in Frankreich seit De Gaulle“ Über den jüngsten – offensichtlich – antisemitischen Anschlag im Land am 18. Juni, gab es herzlich wenig Berichterstattung darüber in den Medien. Einer 79-jährige jüdische Frau wurde verletzt, als ihr eine Pétanque-Stahlkugel auf den Kopf geworfen wurde.

01. Juli 2019

Israelnetz: Archäologische Stätte für Touristen eröffnet
In der Ostjerusalemer Davidsstadt eröffnen Israelis und Amerikaner einen unterirdischen alten Pilgerpfad. Palästinenser und Jordanier reagieren empört.

Israelnetz: Autonomiebehörde bestraft Teilnahme an Friedenskonferenz
Es sei Verrat gegen das Heimatland und daher strafbar: Weil ein Geschäftsmann an der Friedenskonferenz in Bahrain teilnahm, verhaftete ihn die Palästinensische Autonomiebehörde.

Israelnetz: Jerusalemplatz in Paris eingeweiht
Um an die Freundschaft zwischen Jerusalem und Paris zu erinnern, ist in der französischen Hauptstadt ein Platz nach der israelischen Stadt benannt worden.

Israel heute: Die Hamas testet weiter die Geduld in Israel, wo trotz der vereinbarten Waffenruhe auch am Freitag wieder Felder brannten.

Israel heute: Jason Greenblatt: Jüdische Städte sind keine „Siedlungen“
Die Trump Administration bemüht sich weiterhin, den Friedensprozess auf der Grundlage von Realität und Wahrheit neu zu starten.

Audiatur online: Die Golan-Höhen – Geschichte, Gegenwart und Zukunft
Hoch über Israels Nordfront mit Syrien und dem Libanon gelegen, kann die Bedeutung der Golanhöhen für Israel nicht übertrieben werden. Lernen Sie in diesem kleinen Führer mehr über die Gegend, ihre Geschichte und die Menschen.

Audiatur online: EU spielt Schlüsselrolle bei der Finanzierung von palästinensischen Terror-Häftlingen
Die EU hat der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) im Juni erneut 15 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Wie Palestinian Media Watch aufgezeigt hat, ist dies die zweite derartige Spende.

Audiatur online: Erlöserkirche Jerusalem – Interimsprobst setzt problematische Tradition fort
Viele Jahre lang war sie auch ein Zentrum der Ökumene und internationaler Kontakte, doch diese Begegnungen sind seit vielen Jahren eingebrochen, da man von protestantisch-deutscher Seite eine politische Agenda vertritt, in der andere Konfessionen praktisch keinen Platz finden.