Zur StartseiteZur Startseite

Arbeitskreis IsraelNachrichtenNovember 2017

21. November 2017

Israelheute: "Breaking the Silence" und das Dilema des israelischen Botschafters in Deutschland
Vater und Sohn auf vollkommen gegensätzlicher Mission.

Israelheute: "Eine Gelegenheit, die Idee der Zweistaatenlösung fallen zu lassen"
Nach wie vor wird um die richtige Lösung gerungen.

Israelheute: Orthodoxe Juden in der Armee haben es nicht leicht
Sie werden vielfach in den eigenen Vierteln massiv angegangen. 

Israelnetz: PA und Terroristen müssen Isrel entschädigen
Israelnetz: Hamas: Hisbollah ist keine Terror-Organisation
Israelnetz: Kinderzeitung ruft zum Steinewerfen auf Juden auf
Israelnetz: Organisation fordert Schutz für palästinensische Kinder
Terror und immer wieder Terror.

 

 

20. November 2017

Israelheute: Was denken arabische Israelis über BDS?
Stehen Sie für oder gegen den Israelboykott?

Israelheute: Breaking the Silence: "Falscher Palästinenser verhört!"
Nachdem der Sprecher von Breaking the Silence überführt wurde, gelogen zu haben, als er behauptete, während seines Armeedienstes eines Palästinenser geschlagen zu haben, dieser den Vorfall aber bestritt, behauptete der Sprecher der Organisation nun, die Polizei habe den falschen Palästinenser verhört.

Israelheute: Israelische Schachspieler in Saudi-Arabien?
Wird Saudi-Arabien israelische Schachspieler zu den Meisterschaften in ihrem Land zulassen?

Israelheute: Trump ist dabei, den Fehler von Bush und Obama im israelisch-arabischen Konflikt zu wiederholen
Nach wie vor sind die meisten Israelis davon überzeugt, dass Donald Trump aus einem anderen Holz geschnitzt ist, als seine Vorgänger. Aber es sieht so aus, als wenn er einige grundlegende Fehler wiederholen wird, wenn es um den Nahost-Friedensprozess geht.

Israelheute: Video: Vor 40 Jahren - Sadat in Jerusalem
Israelnetz: Netanjahu erinnert an Sadat-Besuch
Vor 40 Jahren landete der ägyptische Präsident Sadat in Israel und sprach in der Knesset. Der Beginn des Frieden der beiden Staaten. 

Israelnetz: Israel will 40.000 Afrikaner in Drittländer abschieben
Israel will seine Hafteinrichtung für illegale Einwanderer im Negev schließen. Die Migranten sollen in Drittländer abgeschoben werdne.

Israelnetz: Gestohlene Torarollen in Hebron entdeckt
In Israel verschwinden fünf Torarollen aus einer Synagoge, im Westjordanland tauchen sie nach drei Tagen wieder auf. Dabei erhalten die israelischen Ermittler entscheidende Hilfe von ihren palästinensischen Kollegen. 

Israelnetz: Polizei ermittelt wegen Hetze
Israels Staatspräsident hat die Begnadigung des ehemaligen Soldaten Asaria abgelehnt und wird nun verbal angegangen.

Israelnetz: Nick Cave: Ich spiele wegen BDS in Israel
Die Boykott-Bewegung BDS hat den australischen Sänger Nick Cave dazu gebracht, wieder in Israel zu spielen.

Israelnetz: Steinnitz: Israel arbeitet mit Saudi-Arabien zusammen
Israelnetz: Generalsekretär Erekat empört über USA
Neues aus der Region.

 

 

17. November 2017

Israelheute: Zwei Verletzte bei Auto-und Messerattacke in Gush Etzion
Bei einer Autoattacke eines 17-jährigen Palästinensern wurden zwei Israelis verletzt, einer schwer, der andere leicht. Der 17-jährige wurde durch Soldaten gestoppt und schwer verletzt. 

Israelheute: Daimler weiht neues Forschungs- und Entwicklungszentrum in Tel Aviv ein
Der Vorstandschef von Daimler, Dieter Zetsche stellte bei der Einweihung seine Vision für die Zukunft des Verkehrs dar. 

Israelheute: "Israel ist bereit, Informationen mit Saudi-Arabien zu teilen"
Israelnetz: Israelischer Generalstabchef gibt erstmals saudischer Zeitung ein Interview
Israel und Saudi-Arabien arbeiten immer mehr in wichtigen Angelegenheit zusammen. 

Israelnetz: Sadat in Israel
Ein Rückblick.

Israelnetz: Deutsche Bank schließt Konten der Marxistisch-Leninistischen Partei
Die Partei hatte im Bundestagswahlkampf ein Bündnis mit einer palästinensischen Terrorgruppe geschlossen.

Israelnetz: Kuwaitische Airline darf in Deutschland israelische Passagiere ablehnen
Das Urteil stößt auf Unverständnis und Kritik.

 

 

16. November 2017

Israelheute: Hamas: Wir werden Israel niemals anerkennen
Israelnetz: "Widerstand ist Teil unserer Kultur"
Der Kampf gehe weiter, bis der letzte Zentimeter des Landes befreit sein werde. 

Israelheute: Immer mehr Soldatinnen in Kampfeinheiten
Immer mehr wehrpflichtige Mädchen wollen ihren Armeedienst in einer Kampfeinheit leisten. Doch nicht alles sind damit einverstanden.

Israelheute: Ein Scheich spricht von Liebe und von Frieden
Juden zu hassen, ist die Grundhaltung der palästinensischen Bevölkerung, besonders bei der jungen Generation. Aber es geht auch anders. 

Israelnetz: Stadtrat muss Israelboykott aussetzen
Nach einem Gerichtsbescheid muss die spanische Stadt La Roda de Andalucia ihren Israelboykott vorerst aussetzen. 

Israelnetz: Umwandlung von Privatland in Staatsland möglich
Das im Februar verabschiedete Regelungsgesetz führt offenbar zu neuen Rechtwirklichkeiten. Palästinenisches Privatland kann unter Umständen auch öffentlich genutzt werden, sagt Generalstaatsanwalt Mandelblit.

Israelnetz: Weniger Tote durch Anschläge in Israel
In seiner Region ist Israel eines der wenigen Länder, das weniger Tote durch Terroranschläge zu beklagen hat als in den Jahren zuvor. Das  besagt der globale Terrorindex. Die Anzahl der Terroranschläge sei indes nicht gesunken.

 

 

15. November 2017

Israelheute: Die Islamisierung Jerusalems
Juden haben keine Verbindung zu Jerusalem. Trotz des Wissens über die Weltgeschichte findet diese unsägliche Geschichtsklitterung Verbreitung.

Israelheute: Vorbereitung für Öffnung des Rafah-Übergangs abgeschlossen
Aber wird der Grenzübergang zwischen Gaza und Ägypten wirklich geöffnet?

Israelheute: Haus des Terroristen von Har Hadar zerstört
In der Nacht zum Mittwoch zerstörten die israelische Armee in Zusammenarbeit mit dem Grenzschutz das Haus den Terroristen Mahmoud al-Jamal.

Israelheute: Überlebende des Anschlags von Halamish zu Gast im Weißen Haus
Israelnetz: Anschlagsopfer beklagt Terrorfinanzierung
Nach wie vor unterstützt die Palästinensische Autonomiebehörde Terroristen finanziell. Eine von Terror gezeichnete Familie hat im Weißen Haus ihrem Ärger darüber Luft gemacht. 

Israelnetz: Israel unterstützt saudische Resolution gegen Assad
Die Resolution verurteilt den Massenmord Assads an seiner eigenen Bevölkerung.

Israelnetz: Iran lehnt israelische Hilfe ab
Israels Ministerpräsident hat dem iranischen Volk Hilfe angeboten. Bei dem Erdbeben vor ein paar Tagen kamen mindestens 530 Menschen ums Leben. Die iranische Regierung lehnt die Hilfe ab.

Israelnetz: Miss Israel und Miss Irak veröffentlichen gemeinsames Foto
Versöhnung üben.

Israelnetz: Mexiko will Wahlverhalten ändern
Mexiko hat angekündigt künftig bei Resolutionen den israelisch-palästinensischen Konflikt betreffend, für Israel zu stimmen oder sich der Stimme zu enthalten. 

 

 

14. November 2017

Israelheute: "Klagemauer darf nicht zum Symbol des Streites werden"
Der Israelische Staatspräsident bedauert, dass die Klagemauer als Symbol für Einheit und Glück zum Symbol für Zwietracht und Meinungsverschiedenheiten wurde"

Israelheute: Sicher ist sicher - Iron Dome im Zentrum Israels
Der Islamische Dschihad droht Israel mit Vergeltungsschlägen, nachdem die Armee einen Terrortunnel zerstört hat, dabei kamen 14 Terroristen ums Leben.

Israelheute: Israel und die Ereignisse im Libanon
Inwieweit ist Israel in den Wirbel um den Rücktritt des libanesischen Ministerpräsidenten verwickelt? Welche Auswirkungen hat es auf Israel?

Israelnetz: Wenn ein Stück Metall Familien zusammenführt
Das unscheinbare Amulett wurde vor einem Jahr im ehemaligen Vernichtungslager Sobibor entdeckt. Dadurch konnten zahlreiche Angehörige der Frankfurter Familie Cohn aufgespürt werden. 

Israelnetz: Israel kritisiert Rufe nach "judenfreiem Polen"
Rund 60.000 Nationalisten marschierten am Samstag durch Warschau. Dabei fielen auch Parolen wie "Juden raus". 

Israelnetz: Prinz Charles in der Kritik
Ein alter Brief von Prinz Charles sorgt für Unmut. Darin macht der britische  Thronfolger europäische Juden für den Aufruhr in Nahost verantwortlich.

Israelnetz: Kritik an Israels Linken
"Die Linke hat vergessen, was es heißt, Jude zu sein", sagte der Vorsitzende der Arbeiterpartei, Abi Gabbai.

Israelnetz: Palästinenser getreten: Soldat war 20 Jahre in Haft
Bei Unruhen hatte der Soldat eine Palästinenser getreten. Dieser befand sich bereits in Gewahrsam. 

 

 

13. November 2017

Israelheute: Israelische Armee warnt Terrorgruppen vor "Vergeltungsschlag"
Israelnetz: Armee nimmt hohes Mitglied des Islamischen Dschihads in Haft
Vor etwa zwei Wochen sprengte die Israelische Armee einen Angriffstunnel. 15 Terroristen kamen uns Leben. Daraufhin drohten die Terrorgruppen mit Vergeltungsschlägen gegen den jüdischen Staat. Nun warnte die Israelische Armee in einem Video die Terrorgruppen vor einem Angriff gegen Israel.

Israelheute: Israelische Armee fängt Syrische Drohne mit Patriot Rakete ab
Die unbemannte Drohne, die sich von Syrien aus der Grenze Israel näherte, wurde noch über Syrischem Boden abgefangen.

 

Israelheute: 35.000 Juden feiern den Shabbat in Hebron
Um die 35.000 Juden feierten den Shabbat "Chayei Sarah". In der wöchentlichen Lesung wird unter anderem beschrieben, wie Abraham die Patriarchenhöhle erwirbt. 

Israelheute: US-Botschafter: Verlegung der Amerikanischen Botschaft - nicht "ob", sondern "wann"
Der amerikanische Botschafter in Israel David Friedman bekräftigte erneut, dass die Regierung Trump die Botschaft nach Jerusalem verlegen möchte. 

Israelnetz: Israels Verkehrsminister kondoliert
Im Iran und Irak bebte die Erde. Die Naturkatastrophe forderte mindestens 330 Menschenleben. 

Israelnetz: Erst gegen Twitter, nun selbst User
Der iranische Religionsführer Chatami konnte sich dem Reiz eines Twitter-Accounts trotz Verbot nicht entziehen. Der iranischen Bevölkerung entgeht diese Ironie nicht.

Israelnetz: Al-Hariri sieht sich als freier Mann in Saudi-Arabien
In einem Interview gab er an, dass er den Libanon verlassen hatte, um das Land vor dem Iran und der Hisbollah zu schützen. 

Israelnetz: Zehntausende bei Arafat-Gedenken in Gaza
Erstmals seit 2007 gedachten Palästinenser im Gazastreifen offiziell dem Tod Jassir Arafats.

 

 

10. November 2017

Israelnetz: Israelischer Geheimdienst fordert Druck auf Libanon
mena-watch: Israel, die sunnitischen Staaten und die iranische Herausforderungen
Die Region nach dem Rücktritt von Hariri.

Israelnetz: Massengebet für Rückführung von getöteten Soldaten
Seit über drei Jahre hält die Hamas die Leichen zweier Soldaten zurück, um die Freigabe von Terroristen zu erpressen.

Israelnetz: Keine Strafverfolgung von muslimischem Politiker
Er hat israelische Schüler als künfige Kindermörder beschimpft.

Israelnetz: Will Smith: Klagemauer ist heiliger, kraftvoller Ort
Der amerikanische Schauspieler befindet sich zur Zeit für Dreharbeiten im Jordanien und besuchte Israel.

Israelnetz: Hamas kritisiert Autonomiebehörde
Die PA hat die Sicherheitszusammenarbeit mit Israel wieder aufgenommen. Die Hamas kritisert das Vorgehen. 

Israelnetz: Film von Henryk M.Broder über Antisemitismus in Europa
Eine Reise mit Henryk M. Broder und Hamed Abdel-Samad durch Europa.

Israelnetz: Kirche stellt sich gegen Antisemitismus
Die evangelische Kirche hat eine Broschüre gegen Antisemitismus herausgegeben. Sie soll über Erscheinungsformen, Hintergründe und Ursachen aufklären. Ein Abschnitt widmet sich auch biblisch begründeten Vorurteilen gegenüber Juden. 

audiatur-online: Das Progrom am 9. November 1938 - eine persönliche Erinnerung
mena-watch: Juden, ab ins Mittelmeer mit Euch!
mena-watch: Wenn in der "FAZ" wieder mal die Juden schuld sind
faz: Hundert Jahre Unfrieden
Hintergrundberichte.

 

 

9. November 2017

Israelheute: Unerwartete Unterstützung für Siedler
Israelnetz: Palästinenser unterstützen Siedler
Gemeinsame Anliegen haben Juden und Araber zu einer gemeinsamen Aktion veranlasst.

Israelheute: Terrorist vor Anschlag gefasst
In der Stadt Kochav Jaakov wurde in Araber festgenommen. Er war mit einer Tasche unterwegs, in der ein Messer und einen Koran trug. 

Israelheute: Video des Tages
Am 9. November 1938 brannten in Deutschland die Synaogen. Das heute Video führt uns nach Yad Vashem.

Israelnetz: Gaza erhält nach acht Monaten neue Medizinlieferung
Palästinenserpräsident Abbas hatte die notwendigen Lieferungen einstellen lassen, um damit den Druck auf die Hamas zu erhöhen.

Israelnetz: Israel schickt Hilfsmittel nach Madagaskar
Seit August sind auf Madagaskar bereits 143 Personen an der Lungenpest verstorben.

Israelnetz: Erkenntnisse und Lehren
Wie funktioniert der "Einsamer Wolf-Terror"

Israelnetz: Präsident der Hillel-Vereinigung entschuldigt sich bei Hotovely
Auf Grund einer linksgerichteten Vereinigung musste Israels stellvertretende Außenminister ihre Rede an einem anderen Veranstaltungsort halten.

Israelnetz: Fünfjähriger beim Handyschmuggel für inhaftierten Vater erwischt
Ein Fünfjähriger sollte seinem Vater bei einem Familienbesuch ein Handy übergeben. Als Konsequenz erhält der Terrorist zunächst Einzelhaft. 

Israelnetz: Webseite gegen Schoah - Leugnung
Die UNESCO hat eine neue Webseite, die gegen die Leugung der Schoah vorgeht und Informationen zur Verfügung stellt. 

Israelnetz: "Israel ist in meinem Herzen": Boy George verteidigt Konzert
mena-watch: Popstars: Boy George und Morrissey agen Israel-Boykott-Bewegung BDS
Boy George verteidigte via Twitter seinen Auftritt in Tel Aviv. "Israel ist in meinem Herzen".

Israelnetz: Palästinenser verhindern Anschläge auf Israelis
Palästinensische Sicherheitskräfte haben im Oktober sieben Anschläge auf Israelis verhindert und zahlreiche Waffen, Munition und Gelder beschlagnahmt, die für Anschläge vorgesehen waren. 

Israelnetz: Saudische Freundschaft zu USA und Israel ist ein strategischer Fehler
Die Aussage von Präsident Rohani kam nach den Vorwürfen der Saudis, dass der Iran vom Jemen aus eine Rakete auf Riad abgefeuert habe.

audiatur-online: Siebenundsechzig Worte, die zur Gründung des Staates Israel führten
audiatur-online: Wer bekam eigentlich was?
Hintergründe zur Balfour-Erklärung.

 

 

8. November 2017

Israelheute: Rivlin ruft zu Einheit in Spanien auf
Israel Präsident auf Staatsbesuch in Spanien.

Israelheute: Oktober 2017 in der Israelischen Armee
Die israelische Armee hat ein Video veröfffentlicht, in dem die die Ereignisse des Monats Oktober zusammenfasst.

Israelnetz: Netanjahu appelliert an Palästinenser
Er forderte sie in einer Sondersitzung der Knesset auf die Balfour - Erklärung zu akzeptieren.

Israelnetz: "Wo bleibt der Aufschrei?"
Der ehemalige hessische Regierungssprecher zeigte sich fassungslos über die Diskriminierung von israelischen Judokas in Abu Dhabi.

Israelnetz: Hanegbi trifft ANC-Minister
Der Minister für Regionale Zusammenarbeit Hanegbi traf in Johnnesburg zwei südafrikanische Kabinettsmitglieder.

Israelnetz: Aschrawi empfängt deutsche Delegation
Deutsche Politiker und und Journalisten zu Besuch in Ramallah.

Israelnetz: Palästinenser protestieren gegen Lehrplanänderung
audiatur-online: Neuer Schullehrplan der Palästinensischen Autonomiebehörde ruft zu Radikalisierung auf.
DAs UN-Hilfswerk will seine Lehrpläne für die Schulen im palästinensischen Gebiet ändern und stößt auf Widerspruch.

Israelnetz: Abbas trifft saudischen König
Bei dem Gespräch ging es um die innerpalästinensische Versöhnung.

audiatur-online: Ultraorthodoxe Israelis und der Militärdienst
Ein Hintergrundbericht.

 

 

7. November 2017

Israelheute: Jüdisches Zentrum der Princeton Universität gibt Tzipi Hotovely eine Absage
Israelnetz: Rede von Hotovely an Universität Princeton abgesagt
Ausgerechnet eine Jüdische Studentengruppe an der Princeton Universität war verantwortlich für die Absage eines geplanten Vortrages der Israelischen stellvertretenden Außennministerin Tzipi Hotovely im "Zentrum für Jüdisches Leben" - Princeton Hillel. Am Ende fand der Vortrag im Chabad Haus statt.

Israelnetz: Al-Sisi sagt Abbas Unterstützung für Friedensverhandlungen zu
Ägypten möchte sich weiterhin für eine Friedenslösung zwischen Israelis und Palästinensern einsetzen.

mena-watch: Warum finanziert der Westen palästinensischen Terrorismus?
audiatur-online: Sieben Monate in der palästinensischen Folterhölle
Wer bezahlt den Terror der Palästinenser und wie geht die PA damit um? Hintergrundberichte.

mena-watch: Premierminister Hariris Rücktritt: Die Farce im Libanon ist vorüber
Ein Hintergrundbericht.

 

 

6. November 2017

Israelheute: Israel will Drusendorf in Syrien beistehen . Israelischer Druse durch verirrten Schuss verletzt
Die Israelische Armee möchte der drusischen Bevölkerung in Syrien helfen und ein Drusendorf in Syrien unterstützen. Im Norden Israels wurde ein israelischer Druse von einem aus Syrien verirrten Schuss verletzt.

Israelheute: 22 Jahre danach - 40.000 auf dem Rabin-Platz in Tel Aviv
Gestern versammelten sich wieder zehntausende Menschen auf dem Rabin-Platz, um an den Tag vor 22 Jahren zu erinnern, an dem der ehemalige Ministerpräsident Rabin ermordet worden war.

Israelheute: Leichen von 5 Terroristen in den Händen der Israelischen Armee - Was nun?
Israelnetz: Armee birgt Leichen aus Angriffstunnel
Die Leichen sollen nur für die beiden im Gazastreifen gefallenen Soldaten Hadar Goldin und Oren Schaul freigegeben werden.

Israelheute: Präsident Rivlin besucht jüdische Gemeinde in Madrid
Israels Präsident auf Staatsbesuch in Spanien.

Israelnetz: Zurück nach Afrika
Die Palästinenser zeigen sich beunruhigt wegen der neu geschaffenen Kontakten Israels zu afrikanischen Staaten. 

Israelnetz: Israel begrüßt sieben Länder für die "Blue Flag"
In Israel findet eine elftägige Luftwaffenübung statt. Unter den Teilnehmerländern sind zum ersten Mal auch Indien, Frankreich und Deutschland.

Israelnetz: Libanesischer Premier Al-Hariri tritt zurück
Der libanesische Premierminister Al-Hariri ist aus Angst vor einem gegen ihn gerichteten Anschlag zurückgetreten. Bereits sein Vater wurde ermordet. Seinem Heimatland bleibt der Politiker vorerst fern.

gatestoneinstitute: Milizen gegen palästinensische "Versöhnung"
Eine Bestandaufnahme.

Welt: Der Iran ist die eigentliche Gefahr
Die Realität der Islamischen Republik Iran.

 

 

3. November 2017

Israelnetz: Die umstrittene Stadt – Hebron

Israelnetz: Israelische Christen reisen heimlich in den Libanon
Solche Pilgerreisen sind nicht ganz unkompliziert.

Israelnetz: „Einer der bedeutendsten Briefe der Geschichte“
Großbritannien sieht das 100. Jubiläum der Balfour-Erklärung als Anlass, mit neuer Entschlossenheit eine Konfliktlösung in Nahost anzustreben.

Israel heute: Forderung an die Regierung Israels: Keine Hilfe für die Hamas bei der Suche nach fünf Terroristen bis israelische Soldaten zurückgebracht werden

Audiatur online: Milizen der Hamas, die vor zehn Jahren in einer gewaltsamen Aktion die Kontrolle über den Gazastreifen übernahmen, gegen palästinensische „Versöhnung“

2. November 2017

100 Jahre „Balfour-Deklaration“
1917 legte eine offizielle Erklärung der Briten einen Grundstein für den jüdischen Staat.
Israelnetz: Im Verlauf des Ersten Weltkrieges änderte sich die Karte des Vorderen Orients. Eng­länder und Franzosen wurden die Erben des Osmanischen Reiches.

Israel heute: Feiern und Proteste

Audiatur online: Siebenundsechzig Worte, die zur Gründung des Staates Israel führten

Israelnetz: Ein einziges Rätsel
Zum 100. Jubiläum der Balfour-Erklärung will der britische Außenminister Boris Johnson eine „Vision“ zur Lösung des israelisch-palästinensischen Konfliktes vorgelegt haben. Nicht nur wegen ungenauer Formulierungen ist dieser Vorstoß kaum hilfreich. Eine Analyse von Daniel Frick

Israel heute: Stellvertretende Außenministerin kämpft gegen BDS an amerikanischen Universitäten

Israel heute: Drohnendeal - Schweiz schämt sich für Besuch auf den Golanhöhen

Audiatur online: Neuer Schullehrplan der Palästinensischen Autonomiebehörde ruft zu Radikalisierung auf

1.November 2017

Hamas übergibt Rafah-Grenzübergang an PA
Israelnetz: Nach dem Versöhnungsabkommen zwischen Fatah und Hamas in Kairo ist es eine der ersten konkreten Umsetzungen: Der Rafah-Grenzübergang des Gazastreifens wird jetzt von der Palästinensischen Autonomiebehörde kontrolliert.

Israel heute: Palästinensische Autonomiebehörde übernimmt Kontrolle der Grenzübergänge zum Gazastreifen

Israelnetz: Islamischer Dschihad wollte Israelis entführen
Der Islamische Dschihad hat Pläne bestätigt, mithilfe von Tunneln Israelis als Geiseln zu nehmen.

Israel heute: Erinnerungszeremonien zum 22. Jahrestag des Mordes an Itzhak Rabin

Mena watch: Wo Israel und Palästinenser zusammen gegen Katastrophen kämpfen

Mena watch: Der Iran, die Hamas und die „Versöhnung“ der Palästinenser

 
 DRUCKEN  |   Kontakt  |   Impressum