Zur StartseiteZur Startseite

Arbeitskreis IsraelNachrichtenMärz 2016

31. März 2016

Israelheute: Griechischer Präsident: Vereinte Front gegen Terrorismus
Griechenlands Präsident, Pavlopuolos, traf zu einem dreitägigen offiziellen Besuch in Israel ein. 

Israelheute: Freihandesabkommen mit China geplant
Israelheute: Europa boykottiert, Asien profitiert
Nach dem Erstarken des europäischen Boykott schließen sich China und Israel näher zusammen. Beide Seiten profitieren davon. 

Israelnetz: Friedliche Demonstration zum "Tag des Landes"
Tausende israelische Araber und Palästinenser haben heute friedlich gegen israelische Landnahme demonstriert.

Israelnetz: Deutsche Bücher für palästinensische Schüler
Rund 2.300 palästinenische Kinder lernen in der Schule Deutsch. Damit die Schüler auch zu Hause deutsche Bücher lesen können, fährt eine rollende Bibliothek durch die Palästiensergebiete. 

HaOlam: Pallywood-Methode - zuletzt beim "Kopfschuss von Hebron" angewandt
HaOlam: Mordanklage gegen IDF-Soldaten abgewiesen
HaOlam: Soldat aus der Haft entlassen
Die neueste Einwicklung im Vorfall von Hebron.

 

 

30. März 2016

Israelheute: Der 25 Meter Radius
Israelheute: Noch keine Entscheidung im Falle des Soldaten getroffen
Der aktuelle Stand zu dem Vorfall in Hebron. 

Israelheute: Moslems an der Klagemauer
Moslems besuchen die Klagemauer und keiner hindert sie. 

Israelnetz: Iranische Raketentests: Westmächte beschweren sich bei Ban
Die USA, Frankreich, Großbritanien und Deutschland haben den Sicherheitsrat eingeschaltet, da der Iran mit seinen Raketentests gegen eine UN-Resolution verstoßen hat.

Israelnetz: Britisches Labor-Mitglied: IS von Israel betrieben
Ein Mitglied der britischen Labor-Partei behauptet in Sozialen Medien, Israel stecke hinter der Terrormiliz "Islamischer Staat".

Israelnetz: Twitter sperrt Hamas-Konto
Der Kurznachrichtendienst Twitter hat mehrere Konten des militärischen Hamas-Flügels geschlossen. Die Hamas führt es auf "zionistischen Druck" zurück. 

audiatur-online: Yair Lapid: "Wir sind nicht länger gewillt, zu schweigen"
Die Rede des Knessetmitlgieds und Vorsitzenden der Partei "Yesh Atid" vor dem Sitz des UN-Sicherheitsratees zu Demonstranten, die gegen die ungerechte Behandlung Israels in diesem Gremium protestierten. 

 

 

29. März 2016

Israelheute: Held oder Mörder?
Israelnetz: Streit um angeklagten Soldaten
Der Vorfall in Hebron beherrscht nach wie vor die Schlagzeilen

Israelheute: Israels Linke hält Zwei-Staaten-Lösung für gescheitert
Medien und die Internationale Gemeinschaft geben Netanjahu die Schuld, dass es zu keinem Frieden mit den Palästinensern kommt. Inwischen beginnt auch Israels Linke zu zweifeln, dass eine Zwei-Staaten-Lösung erreichbar sei. 

Israelnetz: Rivlin: BDS gründet auf Israelfeindschaft
Staatspräsident Rivlin hat im Umgang mit Israelkritik mehr Differenzierung gefordert.

Israelnetz: Gericht stoppt Netanjahus Gasabkommen
Das Oberste Gericht in Jerusalem hat den israelischen Gasdeal gekippt. Nun hat die Regierung ein Jahr Zeit, um das Abkommen mit einem Konsortium auszubessern.

 

 

Der Arbeitskreis Israel wünscht allen Lesern ein frohes, gesegnetes Osterfest.

                                                          

25. März 2016

Israelheute: Das Motiv hinter der Tat
Ein von der Menschenrechtsgruppe Btselem veröffentlichtes Video sorgt derzeit weltweit für Schlagzeilen. Zu sehen ist ein am Boden liegender Palästinenser, der von einem israelischen Soldaten erschossen wird. Doch was steckt wirklich dahinter?

Israelheute: Die Schwarze Liste des UN-Menschenrechtsrates
Der UN-Menschenrechtsrat hat eine Resolution verabschiedet, nach der eine schwarze Liste aller israelischer und internationaler Firmen angefertigt werden soll, die direkt oder indirekt in Siedlungen im sogenannten Westjordanland, Ostjerusalem oder auf den Golanhöhen tätig sind. 

Israelheute: Das Video zum Wochenende
Die Atachlit-Farm ist ein Zentrum für äthiopisch-jüdische Landwirtschaft. Hier werden nach traditioneller äthiopischer Art Gemüse und Gewürzpflanzen angebaut und letztere auch zu Gewürzen verarbeitet. 

 

 

24. März 2016

Israelheute: UNDOF kehrt nach Syrien zurück
Vor anderthalb Jahren brachen die UN-Truppen hastig ihre Stellung auf den syrischen Golan-Höhen ab. Nun bereiten sie sich auf die Rückkehr vor.

Israelheute: Nach Brüssel: Umdenken bei Flughafen-Sicherheit
Seit den Anschlägen in Brüssel wird in vielen europäischen Ländern über die Flughafensicherheit diskutiert. In israelischen Medien erläutern israelische Sicherheitsexperten, wo den Europäern bislang Fehler unterlaufen sind und wie Israel es schafft, dass der Flughafen in Tel Aviv sicher ist.

Israelnetz: Lateinamerikanische Politiker beschließen Resolution gegen Israel-Boykott
Mehrere Vertreter südamerikanischer und karibischer Länder haben auf einem Gipfel in Miami die internationale Boykott-Bewegung BDS verurteilt. 

Israelnetz: Wie sich Attentäter auf Facebook äußern
Palästinensische Attentäter verüben ihre Anschläge oft nach einem mehrmonatigen Entscheidungsprozess. Dies geht aus seiner Auswertung von Facebookeinträgen hervor.

Israelnetz: Palästinenser verhängen ihrerseits Bann gegen israelische Lebensmittelproduzenten
Damit reagieren sie auf einen ähnliche Maßnahme der israelischen Behörden von vor wenigen Tagen. 

heplev: USA und Europa schufen Terror in Brüssel sagte Sprecher der PA-Sicherheitskräfte
audiatur-online: Die Sicherheit auf Flughäfen vor und nach Brüssel
audiatur-online: Brüssel, Paris, Jerusalem
Die Situation nach den Anschlägen in Brüssel.


audiatur-online: Unterstützten Europa und die Uno den Krieg gegen Israel?
audiatur-online: Hanin Zoabi: Judenhass im israelischen Parlament
Israels arabische Abgeordnete und der Westen. Hintergrundberichte. 

 

 

23. März 2016

Israelheute: Netanjahu zu AIPAC: UN-Resolution würde Chance für Frieden untergraben
Netanjahu drückte seine Hoffnung aus, dass die USA weiterhin jegliche Schritte auf eine Resolution des UN-Sicherheitsrates zur Unterstützung eines Palästinenserstaates zurückweisen werden. 

Israelheute: Großteil der Palästinenser weiterhin pro Messerattacken
Eine Anfang der Woche veröffentlichte Studie des Palästinensischen Zentrums für Politik und Umfragen-Forschung ergab, dass die Mehrheit der Palästinenser sich für eine Weiterführung der Messerattacken gegen Israelis aussprechen.

Israelheute: Video des Tages
Mona Liza Abdo ist eine christliche Araberin aus Haifa und stolze Israelin. Sie hatte an einer jüdischen Schule gelernt und alle ihre Schulkameraden erhielten mit 17 Jahren den ersten Einberufungsbefehl nur sie nicht, worauf sie sich entschied, sich freiwillig zu melden.

Israelnetz: Politische Illusionen in der "Zeit"
Die Knesset vertreibt ihre arabischen Abgeordneten, beklagt der israelische Philosoph Omri Boehm. Der Schutz der Demokratie sei dabei nur ein Vorwand.

Israelnetz: Studie: In Israel beten mehr Männer als Frauen
Israel ist das einzige Land weltweit, in dem Männer mehr beten als Frauen, besagt eine am Dienstag veröffentlichte Studie des "Pew Research Center".

Israelnetz: "Die Situation an der Nordgrenze kann jederzeit explodieren"
Die Sicherheitslage in und um Israel ist angespannt. Doch was bereitet dem jüdischen Staat derzeit die größten Sorgen. Israelnetz sprach mit Major Arje Schalicar, Pressesprecher der israelischen Armee.

Israelnetz: "In Sachen Flughafensicherheit liegt Europa 40 Jahre zurück"
Israel hat Belgien nach den Terroranschlägen Hilfe angeboten, geht aber gleichzeitig mit der Sicherheitspolitik in Belgien und Europa hart ins Gericht. 

backspin: Der Guardian verschweigt Aussagen, die in Frage stellen, ob Juden überhaupt die Täter waren
backspin: Newsweek gibt antiisraelischem Extremisten einen Bühne
backspin: CNN hat Schwierigkeiten mit "Mörder" und "Terrorist"
backspin: Die New York Times trifft beinahe ins Schwarze
Die Medien und Israel.

tachles: "Breaking the Silence" beging Hochverrat
Die Organisation hat militärische Geheimnisse gesammelt. 

audiatur-online: Ungeliebt aber gern gewählt - das Phänomen Netanjahu
Wenn man den Medien glaubt, macht Netanjahu so ziemlich alles falsch - und wird doch von den Israelis immer wieder demokratisch gewählt, fast im Zwei-Jahres-Rhythmus. 

 

 

22. März 2016

Israelheute: In geheimer Mission: 19 Juden aus Jemen nach Israel gebracht
In den vergangenen Tagen kamen 19 Juden aus dem Jemen im Rahmen einer geheimen Operation nach Israel.

Israelheute: Herzog vor AIPAC: Abkommen mit Palästinensern nicht absehbar
Ein endgütiges Abkommen mit der Palästinensischen Autonomiebehörde sei derzeit nicht am Horizont sichtbar, erklärte der israelische Oppositionsführer Herzog in Washington.

Israelnetz: Israelis kritisieren UN-Menschenrechtsrat
audiatur-online: Yair Lapid: "UN-Menschenrechtsrat ist besessen von Israel"
Der Sohn eines israelisch-amerikanischen Terror-Opfers, Micha Lakin Avni, hat auf einer Tagung Vorwürfe gegen den UN-Menschenrechtsrat erhoben. Er sprach von "heftigen Versagen", da die UN die neuerliche Eskalation im Nahost-Konflikt noch nicht wirklich verurteilt hätten. Der israelische Oppostitionsführer Jair Lapid schloss sich Avnis Kritik an.

Israelnetz: Sicherheitschef in Dubai: Palästinenserstaat würde scheitern
Palästinenser sind nicht kompetent genug, einen eigenen Staat aufzubauen, meinte der Dubaier Sicherheitschef Dahi Chalfan Tamim. Sie seien in einem binationalen Staat unter Führung der Israelis besser aufgehoben.

 

 

21. März 2016

Israelheute: Galt der Anschlag in Istanbul den Israelis
Israelnetz: Drei tote Israelis bei Selbstmordanschlag in Istanbul
Israelnetz: Türkei: IS-Anhänger verübte Anschlag in Istanbul
Der Selbstmordattentäter, der am Samstag drei Israelis und einen Iraner in den Tod riss, soll mit dem IS in Verbindung gestanden haben.

Israelheute: Jesiden finden in Israel einen wahren Freund
Nichts, aber auch rein gar nichts ließe erwarten, dass sich in Nordirak Israelis aufhalten, die den Jesiden helfen. Eine davon ist Lisa Miara.

Israelnetz: Judenrettung aus dem Jemen: Geheimmission "Fliegender Teppich" beendet
In einer geheimen Mission hat Israel 19 Juden aus dem Jemen nach Israel gebracht. Nun gibt es in dem kriegsgebeutelten Land noch etwas 50 jüdische Bürger.

Israelnetz: Nach Prostest aus Israel:"Time" berichtigt irreführenden Artikel
Das amerikanische Magazin "Time" hat nach Monaten einen irreführenden Bericht über einen von Israel getöteten Palästinenser korrigiert. Der Artikel verschwieg, dass der Mann zuvor drei Israelis ermordet hatte. 

Israelnetz: Wölfe und Hyänen: Ein ungewöhnliches Bündnis
Israelische und amerikanische Wissenschaftler haben ein Rudel Wölfe beobachtet, das bei der Nahrungssuche mit Hyänen zusammenarbeitet. Dies stellt in der Natur ein einzigartiges Phänomen dar. 

backspin: Journalistengruppe verteidigt Aufstachelung zum Mord
Wie weit darf Pressfreiheit gehen?

 

 

18. März 2016

Israelheute: Israel auf Platz 11 der "glücklichen" Länder
Seit drei Jahren hält Israel diesen Platz der glücklichsten Länder. 

Israelheute: Junge moslemische Frauen in der Armee
Die Tatsache, dass moslemische Mädchen den Kampf an der Seite Israels antreten, ist besonders erwähnenswert. Diese mutigen jungen Frauen betreten zusammen mit christlich-arabischen Mädchen Neuland.

Israelheute: Israel hat inoffizielle Verbindungen zu Indonesien
Dies gab die israelische Vizeaußenminsterin Zippi Hotovely bekannt. 

Israelnetz: Ahmed Dawabscha trifft Christiano Ronaldo
Im vergangenen Juli verlor der fünfjährige Palästinenser seine Eltern und seinen kleinen Bruder bei einem Brandanschlag jüdischer Extremisten. Am Donnerstag traf er nach achtmonatiger Genesung sein großes Idol: den portugiesischen Fußball-Star Ronaldo. 

Israelnetz: Wasserverschmutzung in Gaza betrifft auch Israel
Cholera- und Typhusepidemien könnten die Folge eines stromlosen Klärwerkes im Gazastreifen sein. Eine israelische Umweltorganisation sieht darin auch eine Gefahr für Israel.

Israelnetz: Israelis beklagen irreführende Berichterstattung des "Time"-Magazins
Das amerikanische Magazin "Time" weigert sich seit Monaten, einen unvollständigen Bericht über einen von Israel getöteten Palästinenser zu ergänzen. Der Artikel verschweigt, dass der Mann zuvor drei Israelis ermordet hatte. 

Israelnetz: Soldatenspionage: Unmut über "Breaking the Silence"
Die Organisation soll Soldaten insgeheim ausgehorcht haben. Regierung und Opposition verurteilen das Vorgehen.

Israelnetz: Stimmen von der Antisemitismus-Konferenz
Die Internationale Parlamentarierkonferenz zur Bekämpfung des Antisemitismus hat zum dritten Mal über Maßnahmen gegen Vorurteile und Hass gegenüber Juden debattiert. 

 

 

17. März 2016

Israelheute: Trauer um ehemaligen Mossad-Chef Meir Dagan
Israelnetz: Früherer Mossad-Chef Dagan gestorben
Der ehemalige Chef des israelischen Geheimdienstes Mossad, Meir Dagan, ist heute im Alter von 71 Jahren aufgrund einer Krebserkrankung gestorben.

Israelheute: Ariel: 20-jährige bei Messerattacke verletzt
Zwei Terroristen haben am heutigen Donnerstagmorgen eine 20-jährige Frau niedergestochen und dabei mittelschwer verletzt. Der Angriff ereignete sich in der Nähe der Stadt Ariel. 

Israelheute: Israels Staatspräsident Rivlin zu Gast bei Putin
Israelnetz: Rivlin plädiert in Moskau für neue UN-Schutztruppe im Golan
Der israelische Staatspräsident Rivlin will die UN-Schutztruppe bei den Golanhöhen reaktiveren. Darüber sprach der mit dem russischen Präsidenten Putin in Moskau.

Israelnetz: Neues Kontrollsystem für israelische Marine
Mehr Vernetzung auf israelischen Kriegsschiffen: Ein neues Kontrollsystem soll alle Marine-Einheiten digital miteinander verbinden. Besteht dann eine erhöhte Gefahr für Cyber-Angriffe?

israel-nachrichten: BDS-Aktivisten kleben Anti-Israel-Etiketten auf Produkte in kanadischen Läden
Zwei kanadische Unternehmen haben versprochen die Wachsamkeit in ihren Filialen zu erhöhen, nachdem pro-palästinensische Aktivisten ihre Produkte mit Anti-Israel-Aufklebern versehen haben. 

 

 

16. März 2016

Israelheute: Ziemlich normal: Netanjahu verdient jährlich 48.696 Euro
Mit der Veröffentlichung des aktuellen Gehaltsstreifens will der israelische Premierminister der gelegentlich auftretenden Kritik an einem angeblichen teuren Lebensstil entgegentreten. Dabei offenbart die Gehaltsabrechnung das Gegenteil: Statt Luxus ein Netto-Gehalt, das weit unter den üblichen Manager-Gehältern liegt.

Israelheute: Hunderte Siedler fordern mehr Sicherheit
Mit der Forderung nach weiteren Sicherheitsmaßnahmen sind mehrere Hundert Siedler des sogenannten Westjordanlands entlang der Route 60, der Hauptverkehrsader in Judäa und Samaria gezogen. 

Israelnetz: Von Migration und Multikulti
Schon die Bibel überliefert Geschichten von Migration. Die alten Texte bieten eine Perspektive, die über aktuellen Klagen über Politiker hinausweist. 

Israelnetz: Härtere Strafen bei Beschäftigung ohne Aufenthaltsrecht
Wer Angestellte beschäftigt, die sich illegal in Israel aufhalten, muss in Zukunft mit härteren Strafen rechnen. Ein entsprechendes Gesetz hat die Knesset am Montag verabschiedet. Arabische Abgeordnete reagieren empört.

Israelnetz: Jordanien verbietet Immobilienverkäufe in Petra an Israelis
Jordanier dürfen Israelis keine Wohnungen oder Häuser in der antiken Stadt Petra verkaufen. Das besagt ein neues Gesetz im Land. Die Intiatoren wollen die Regelung in Zukunft auf ganz Jordanien ausweiten.

Israelnetz: Israel will Palästinensern mehr Verantwortung für Sicherheit geben
Mehr Verantwortung für palästinensische Sicherheitskräfte: Das plant das israelische Militär für die von den Palästinensern verwaltete Zone A des Westjordanlandes.

audiatur-online: Jerusalem - Hassprediger der Al-Aqsa-Moschee hinter Gittern
Das Amtsgericht Jerusalem hat Scheich Khaled Al-Mughrabi wegen fortgesetzter Hetze gegen Juden zu elf Monaten Gefängnis und einer zusätzlichen Bewährungsstrafe von 6 Monaten verurteilt.

audiatur-online: Antiisraelische Geschichtsklitterung: Schulbuchverlag entschuldigt sich
Der amerikanische Wissenschaftsverlag McGraw-Hill Education hat ein Geschichtsbuch vom Markt genommen, das grob fehlerhafte und manipulative Landkarten zum israelisch-arabischen Konflikt enthält. 

 

 

 

 

15. März 2016

Israelheute: Botschafter bei der UNO gegen die Kommission für Menschenrechte
Eviator Manor, Botschafter der Ständigen Vertretung Israels in der UNO in Genf, beschuldigte diese Woche die UN-Kommission für Menschenrechte, dass diese blind und konsequent an Israel ein Exempel statuiere.

Israelheute: Erwachsene halten Jugendliche von Anschlägen ab
In Palästinenserdörfern versuchen Erwachsene, die Jugendlichen von Anschlägen gegen Israelis abzuhalten. Im Schatten der aktuellen Terrorwelle, gibt ein inzwischen heftige Auswirkungen auf das wirtschaftliche Leben der palästinensischen Bevölkerung.

Israelheute: Ehrung der palästinensischen Lehrerin hat fragwürdige Unterstützung
Bei der Preisübergabe in Dubai riefen Palästinenser im Publikum: "Mit unseren Seelen, unserem Blut opfern wir uns für Palästina".

Israelnetz: Arabische Jugendliche gewinnen mit App Technik-Preis
Drei arabisch-israelische Teenager haben mit einer eigens entwickelten App Platz drei in einem Wettbewerb für technische Erfindungen gewonnen. Die App hilft der lokalen Feuerwehr, Brände schneller zu bekämpfen.

Israelnetz: EU und UN kritisieren Raketentest des Iran
Mehrere Staatenorganisationen und Länder haben die erneuten Raketentests des Iran kritisiert. Zu den von Israel geforderten Strafmaßnahmen kommt es jedoch nicht. 

Israelnetz: Bibelland Israel
Die Bibel erzählt uns Weltgeschichtge als Heilsgeschichte. Ein Hintergrundbericht.

 

 

14. März 2016

Israelheute: Montagmorgen beginnt mit Autoattacken
Am heutigen Montag sind innerhalb weniger Minuten zwei getrennte Anschläge mit Fahrzeugen an einer Bushaltestelle in der Nähe von Hebron verübt worden.

Israelheute: Verteidigungsminister in den USA
Israels Verteidigungsminister Yaalon trifft in den USA auf seinen US-Kollegen Carter. Auch ein Gespräch mit UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon ist geplant. 

Israelnetz: Ostjerusalem stoppt Import von Nahrungsmitteln aus palästinensischem Anbau
Isarelische Behörden haben vorübergehend den Import von Produkten aus dem Westjordanland nach Ostjerusalem verhindert. Dies ist der erste derartige Vorfall seit über fünf Jahren. 

Israelnetz: Palästinensische Lehrerin gewinnt globale Auszeichnung
Eine palästinensische Lehrerin hat am Sonntag den "Global Teacher Prize" für ihre besonderen Lehrmethoden gewonnen. Papst Franziskus gab die Gewinnerin in einer Videobotschaft bekannt. Mit der Auszeichnung erhält sie ein Preisgeld von einer Million Dollar.

Israelnetz: Arabische Liga erklärt Hisbollah zur Terror-Organisation
Die arabischen Länder sehen die islamistische Hisbollah ab sofort als Terrorgruppe. Arabische Politiker in Israel kritisieren den Schritt.

Israelnetz: Siedler als Inbegriff des Fundamentalismus
Von seiner Heimat Deutschland aus setzt sich der jüdische Publizist Micha Brumlik mit dem Staat Israel auseinander. Dabei übernimmt er allerdings Vorurteile, anstatt zum Verständnis zischen Israelis und Diasporajuden beizutragen. Eine Buchrezension.

audiatur-online: Was anti-israelische BDS Aktivisten sagen, wenn sie sich unbeobachtet fühlen
Anti-israelische Aktivisten stützen ihre Aussagen häufig auf universelle Wahrheiten. Doch wenn sich ihr Publikum ändert, tut es auch ihre Sprache und ihre Treue zur Wahrheit.

 

 

11. März 2016

Israelheute: Arabisches Terroropfer: Terror kennt kein Limit
Mohammed Wari wurde am Dienstag bei dem Terrorangriff in Jaffo verletzt. 

Israelheute: US-Vize-Präsident kritisiert Palästinenser-Führung
Israelnetz: Abbas kondoliert Angehörigen von "Märtyrerin"
Er warf der Führung der Autonomiebehörde vor, den Angriff, bei dem ein amerikanischer Tourist ums Leben gekommen war, nicht verurteilt zu haben. Abbas tröstete derweil die Angehörigen einer Terroristin und erklärte, sie sei nun im Paradies und habe ihr Leben für Palästina gegeben. 

Israelnetz: Angst vor Boykott: Unternehmen verlässt Westjordanland
Der Kosmetikhersteller Ahava zieht seine Produktion aus dem Westjordanland zurück, um künftigen Boykottaufrufen den Wind aus den Segeln zu nehmen. Das Unternehmen hat bereits Erfahrungen mit Israel-Gegnern. 

Israelnetz: Über eine Million Euro gegen den Welthunger
Israel gibt mehr als eine Million Euro für Projekte zur Lösung von weltweiten Hunger- und Gesundheitsproblemen aus. 

Israelnetz: Der Tempelberg und die Hetze
Ein Hintergrundbericht.

 

 

10. März 2016

Israelheute: Polizei gegen illegale arabische Arbeiter
Am Dienstag sind bei einer Messerattacke in Jaffa ein amerikanischer Tourist getöetet und 12 weitere Menschen teilweise erheblich verletzt worden. Der Täter, Bashar Masalha, war ein Palästinenser aus den Autonomiegebieten, der sich illegal in Israel aufhielt.

Israelheute: Kritik an Netanjahu
Gideon Saar, ehmaliger Likud-Innenminster, hat die Regierung dazu aufgerufen, anti-israelische Aufwiegler zu deportieren und illegale Palästienener in Israel auszuspüren und auszuweisen.

Israelnetz: Israel verbessert Reisemöglichkeiten für Palästinenser in Gaza
Israel will Palästinensern aus dem Gazastreifen die Ausreise über den Allenby-Grenzübergang zu Jordanien erlauben. Bedingung ist, dass die Reisenden frühstens nach einem Jahr über diesen Übergang zurückkehren.

Israelnetz: Palästinenser für Wahlen fit machen - mit EU-Hilfe
Die Europäische Union unterstützt 30 zivilgesellschaftliche Organisationen in den Palästinensergebieten. Damit will sie Intitiativen finanzieren, die das Wahlbewusstsein unter den Palästinensern fördern.

Israelnetz: Biden: Abbas muss Angriffe verurteilen
US-Vizepräsident Joe Biden hat bei seinem Besuch in Nahost erfolglos versucht, die Palästinenserführung zur Verurteilung des Terrors zu bewegen. 

 

 

9. März 2016

Israelheute: Serie von Terroranschlägen erschüttert Israel
Israelheute: Anschläge in Jaffo, Petah Tikva und Jerusalem
Israelnetz: Anschlagswelle: US-Amerikaner in Jaffa getötet
Welt: "Diese Anschläge schadenden Arabern am meisten"
In den vergangenen 24 Stunden hat eine Serie von Terroranschlägen das Heilige Land erschüttert. Zwei palästinensische Terroristen haben am Mittwochmorgen im Jerusalmer Vorort Ramot Schüsse auf einen Egged-Linienbus abgegeben.

Israelheute: Palästinensische Lehrerin unter den 10 besten Lehrern der Welt
Ein Lehrerin aus dem Westjordanland hat an einem internationalen Lehrerwettbwerb teilgenommen und es unter die zehn Besten geschafft. 

audiatur-online: Warum Terror gegen Juden für die UNO kein Terror ist
Ende Februar veröffentlichte die UNO eine Liste mit 37 Terroranschlägen in 19 Ländern. Israel fehlte. 

audiatur-online: Israel: Was Zionismus wirklich war und ist
Ein Hintergrundbericht.

backspin: Israelische Selbstverteidigung ist "tödliche Vergeltung"?
backspin: Palästinensischer Amok-Terrorlauf: schockierende Schlagzeilen
mena-watch: Können Messer Touristen attackieren?
Die Medien und die Terrorwelle in Israel.

mena-watch: Deutschland 2016: Sorry, kein Bankkonto für Israelis"
Eine Sparkassenangestellte in Berlin lehnte die Kontoeröffnung eines Israelis ab. Begründung: Sein Land stünde unter einem Embargo.

 

 

8. März 2016

Israelheute: Siegel einer Frau aus der Zeit des Ersten Tempels gefunden
Bei Ausgrabungen im Nationalpark in der Stadt Davids bei den Stadtmauern von Jerusalem ist ein seltenes, 2500 Jahre altes Siegel mit dem Namen einer Frau in antiken hebräischen Buchstaben gefunden worden.

Israelheute: Report: Obama will Jerusalem mithilfe der UN teilen
In den verbleibenden 10 Monaten seiner Amtszeit will Präsident Obama noch nie dagewesene Schritte einleiten, um eine Zwei-Staaten-Lösung herbeizuführen, berichtet das Wall Steet Journal.

Israelnetz: Was ein palästinensischer Bürgermeister gegen Anschläge unternimmt
Ein palästinensisches Dorf bei Hebron verzeichnet eine besonders hohe Quote von "Märtyrern", die bei Anschlägen starben. Doch der Bürgermeister hat es geschafft, dem Einhalt zu gebieten. Denn er will lebendige junge Leute in seiner Ortschaft haben.

Israelnetz: Programm hilft Arabern bei Gründung von Start-ups
Israel will mit einem neuen Programm israelische Araber bei der Gründung von Start-up-Unternehmen unterstützen.

Israelnetz: Frauen in Israel arbeiten vermehrt mit weniger Lohn als Männer
Die Beschäftigung von Frauen in Israel leigt über dem OECD-Durchschnitt. Gleichzeitig erhalten sie bei gleicher Arbeit über 20 Prozent weniger Lohn als ihre männliche Kollegen.

Israelnetz: Arabische Parteien kritisieren Golfstaaten
Mehrere arabische Knessetabgeordnete haben die sunnitischen Staaten des Golf-Kooperationsrates dafür kritisiert, dass sie die schiitische Hisbollah auf ihre Terrorliste gesetzt haben. Die Kritik stößt bei jüdischen Politkern in Israel auf Unverständnis. 

israel-nachrichten: YouTube schließt PMW Konto nach Veröffentlichung eines PA-Video mit Anstiftung zum Terror
Wie Fakten verdreht werden und der "Staatsanwalt" zum Verbrecher wird. 

israel-nachrichten: Hamas beschuldigt Israel nach erneutem Tunnel Zusammenbruch in Gaza.
Es wird behauptet, dass an der Grenze israelische Soldaten mit Sprengstoff "kleine Erdbeben" verursachen. In den vergangenen zwei Monaten sind sieben Hamas-Tunnel zusammengebrochen. 

audiatur-online: Palästinenser: Wir wollen unsere eigene Knesset
Ein Hintergrundbericht.

audiatur-online: Brief eines Jerusalemer Rabbiners während der Belagerung 1948 verfasst
Ein Stück Zeitgeschichte.

gatestoneinstitute: Weltkirchenrat kämpft mit der Wahrheit - mal wieder
Die Kirche, Israel und die Palästinenser.

 

 

7. März 2016

Israelheute: Moslemischer IDF-Offizier verteidigt Israel
Wie die meisten moslemischem Araber in Israel, wuchs auch Alaa Waheeb mit der Überzeugung auf, die Juden um ihn herum wären seine unerbittlichen Gegner, blutdürstige Feinde, die nur an der Zerstörung seines Volkes interessiert wären.

Israelheute: Abbas: Intifada ist ein friedlicherer und legitimer Widerstand
Am vergangenen Mittwoch traf sich Abbas, der Vorsitzende der Palästinensische Autonomiebehörde, mit Funktionären seiner Fatah-Partei. Dabei erklärte er erneut, dass er Israel als jüdischen Staat nicht anerkennen werde und die derzeitige Gewaltwelle als friedlich. 

Israelnetz: Umfrage: Jüdische Israelis sehen Jerusalem als geteilte Stadt
Die Mehrheit der Juden in Israel betrachtet Jerusalem als eine geteilte Stadt.

Israelnetz: Siedler zu Deutschland: Markieren Produkte nicht

Der Leiter des Jordantal-Regionalrates hat die Markierung von Siedlungsprodukten als "absolut inakzeptabel" abgelehnt. Das gleiche der Kennzeichnung der Juden während der Zeit des Nationalsozialismus. 

backspin: Warum BDS noch immer SodaStream bekämpft
Dank der Handlungen der BDS-Bewegung haben 600 Palästinenser ihre Arbeit verloren.

haolam: Berlin: Pro-Palästinensische Kundgebung entgleist antisemitisch und NS-verherrlichend
Mit einer Filmvorführung und anschließender Diskussion wurde am vergangenen Freitag in Berlin die sog. Israeli Apartheid Week von BDS - Berlin eröffnet. Aus diesem Grund gab es am Rande eine israelsolidarische Potestkundgebung, die lautstark angegriffen wurde. 

gatestoneinstitute: USA, Europa finanzieren Folter der Palästinensischen Autonomiebehörde
Ein Hintergrundbericht.

 

 

4. März 2016

Israelheute: Terror ist kein Spielzeug für Kinder
Israelheute: Video des Tages
Terror ist nichts für Kinder. Diese Meinung teilen immer mehr Palästinenser und machen die Hetze im palästinensischen Rundfunk dafür verantwortlich, dass Kinder zu Terroranschlägen verführt werden.

Israelheute: Auto-Attacke am Freitagmorgen
Heute Morgen versuchte eine Terroristen Soldaten, die an der Gush-Etzion-Kreuzung stationiert waren anzugreifen. Sie nutzte dazu ihr Auto indem sie auf die Soldaten hinzufuhr.

Israelheute: Golf-Kooperationsrat entscheidet: Hisbollah ist eine Terrororganisation
Diese Entscheidung wurde im Hintergrund der jüngsten Krise zwischen Saudi-Arabien und dem Libanon getroffen, nachdem Saudi-Arabien entschieden hatte, die Sicherheitshilfe für die libanesische Armee und Sicherheitstruppen einzustellen, weil die Hisbollah sich immer mehr in die staatlichen Angelegenheiten eingemischt hatte.

Israelheute: "Fighters for Life" volontieren zum Gedenken an gefallene Kameraden
25 Veteranen der israelischen Streitkräfte werden in Äthiopien zwei Wochen freiwillige Hilfe leisten. In Gondar werden sie Englisch und Musik unterrichten und Waisenhäuser renovieren.

Israelnetz: Jakobschafe kehren heim
Jakobuschafe sind eine Jahrtausendalte Rasse - sie werden bereits im Alten Testament erwähnt. Doch ausgerechnet in Israel sind sie ausgestorben. Ein kanadisches Ehepaar will die Tiere nun wieder ins Heilige Land bringen.

Israelnetz: Hamas droht Israel mit "überraschender" Gewalt
Die radikal-islamische Hamas hat Israelis im Westjordanland mit massiver und "überraschender" Gewalt gedroht. Israel wappnet sich dafür auch zur See.

 

 

3. März 2016

Israelheute: Koalition zieht Anti-Lautsprechergesetz in Erwägung
Motti Yogev (Beit Jehudi) ist zuversichtlich, dass sein Gesetzesvorschlag, der die Nutzung von Lautsprechern bei Gebetsstätten verbieten soll, in der Koalition Unterstützung findet und letztendlich auch verabschiedet wird.

Israelheute: 252,5 Millionen Euro an die PA
Am Dienstag gab die Europäische Union grünes Licht für den Transfer von 252,5 Millionen Euro an die Palästinensische Autonomiebehörde.

Israelheute: Terror geht weiter
Am Donnerstagmorgen kam ein israelisches Polizeifahrzeug in der Nähe der Stadt Ariel in Samaria unter Beschuss. Verletzt wurde  niemand.

Israelnetz: Volker Beck legt nach Drogenvorwürfen Parteiämter nieder
Volker Beck hat alle Ämter zur Verfügung gestellt, nachdem die Polizei bei im Drogen gefunden hatte. Er setzte sich unter anderem für das Existenzrecht Israels ein und kämpfte gegen Antisemitismus.

Israelnetz: Treffen mit Israels Botschafter: Ägyptischer Abgeordneter verliert Mandat
Anlass für den Mandatsverlust war ein Treffen des Parlamentariers mit dem israelischen Botschafter.

Israelnetz: Edelstein-Rede von Protesten überschattet
Juli Edelstein hat als erster Knessetpräsident eine Rede im britischen Parlament gehalten. Anti-israelische Proteste überlagerten den historischen Auftritt.

Israelnetz: Israel gibt Land an Palästinenser zurück
Die israelische Armee hat beschlagnahmte Grundstücke im Westjordanland ihren palästinensischen Besitzern übergeben. Die 170 Hektar Land würden nicht mehr benötigt.

Israelnetz: Golfstaaten: Hisbollah ist Terror-Organisation
Die sechs Staaten des Golf-Kooperationsrates sehen in der islamischen Hisbollah ab sofort eine terroristische Organisation. Sie vermissen Moral und Menschlichkeit bei der libanesischen Miliz.

 

 

2. März 2016

Israelheute: Terroranschlag in Eli vereitelt
Nie hätte Roi Harel aus der Siedlung Eli in Samaria heute Morgen nach dem Aufstehen damit gerechnet, dass er sich und seine Familie gleich in seinen vier eigenen Wänden gegen Terroristen verteidigen muss.

Israelheute: Friedenstreffen wegen Drohungen abgesagt
Wegen angeblich ernstzunehmender Drohungen musste eine für Dienstag vorgesehene öffentliche Diskussion an der Hebräischen Universität in Jerusalem zwischen einem hohen Berater aus der Autonomiebehörde und dem Abgeordneten Ofer Shelach (Jesh Atid) abgesagt werden.

Israelnetz: Lehrbücher verlegen israelische Städte nach Palästina
Palästinensische Schulbücher kennen Israel nicht, ignorieren den Holocaust und verherrlichen "Märtyrer". Das ergab eine Analyse von mehr als 70 offiziellen Lehrbüchern der Autonomiebehörde.

Israelnetz: Das Problem des politisch korrekten Mordes
Eine Rezension zu dem zweiteiligen "Tel-Aviv-Krimi" der ARD.

Israelnetz: Arbeitserlaubnis nicht verlängert: "Sodastream" entlässt Palästinenser
audiatur-online: Sieg für BDS - letzte palästinensische Arbeiter bei SodaStream verlieren ihre Jobs
Die letzten 70 Palästinenser verloren ihren Arbeitsplatz bei der Firma Sodastream, da deren Arbeitserlaubnis nicht verlängert wurde. 

 

 

1. März 2016

Israelheute: Abd al-Fattah A-Sisi und Israel
Der ägyptische Präsident A-Sisi sagte während eines Aufenthalts in Japan, dass er und seine Regierung dem Friedensabkommen mit Israel trotz steigender Schwierigkeiten in der Region voll verpflichtet sind.

Israelheute: Netanjahu kristisiert Gaza-Abzug während Gedenkzeremonie
Israelnetz: Gedenken: Opposition lobt Scharons Sicherheitszaun
Er kritisierte die damalige Entscheidung Sharons, einseitig aus Gaza abzuziehen. 

Israelheute: Zwei verwirrte Soldaten konnten gerettet werden
Israelnetz: Soldaten entkommen palästinensischem Mob
Am Montagabend fuhren zwei Soldaten, die keine ausgebildeten Kampfsoldaten sind, versehentlich in das Flüchtlingslager Kalandia, nördlich von Jerusalem. Die palästinensischen Anwohner warfen Steine und Molotov-Cocktails auf das Fahrzeug, das in Flammen aufging. 

Israelheute: Video des Tages
Warunung: Das Video zeigt die Grausamkeit eines palästiensischen Angriffs auf einen Wachmann.

 

 

 
 DRUCKEN  |   Kontakt  |   Impressum