Zur StartseiteZur Startseite

Arbeitskreis IsraelNachrichtenJuli 2015

31. Juli 2015

Israelheute: Palästinensisches Baby stirbt bei Brandanschlag: Polizei fandet nach jüdischen Terroristen
Israelnetz: Palästinensisches Kleinkind stirbt bei Brandanschlag
Welt: Radikale Siedler töten durch Brandanschlag Kind
Bei einem Brandanschlag im Westjordanland ist ein palästinensisches Kleinkind ums Leben gekommen. Drei Familienangehörige wurden verletzt. Israelische Politiker verurteilten den "Terroranschlag", hinter dem vermutlich jüdische Extremisten stehen.

Israelheute: Messerattacke bei Jerusalemer Homosexuellen-Parade: sechs Verletzte
Israelnetz: Sechs Verletzte bei Anschlag auf Homosexuellenparade
Ein vorbestrafter ultraorthodoxer Jude hat bei der Jerusalemer Schwulen - und Lesbenparade ein Blutbad angerichtet. 

Israelnetz: Westliche Hoffnungen, östliche Realitäten
Ein Hintergrundbericht zum Atomabkommen mit dem Iran.

Israelnetz: Anti-israelische Resolution bei Bildungskongress verhindert
Palästinensische Schüler lernen Hass auf Juden und auf Israel. Das stellt ein israelischer Bildungsbericht heraus. Auf einem internationalen Lehrerkongress in Kanada hat er anti-israelische Resolutionen verhindert. 

Meir-Terrorismuszentrum: Der Terror und der israelischen Konflikt
Update vom 22. bis 28. Juli 2015

Update vom 15. bis 21. Juli 2015
Update vom 8. bis 14. Juli 2015
Update vom 1. bis 7. Juli 2015

 

 

30. Juli 2015

Israelheute: Nach Abriss: Netanjahu genehmigt Siedlern den Bau neuer Wohnungen
Israelnetz: Illegale Gebäude abgerissen, ehemalige Siedlungen geräumt
Die Wohnungen sollen in der Siedlung Beit El sowie in Ost-Jerusalem entstehen.

Israelheute: Die Furcht vor einem großen Erdbeben wächst
Ein Erdbeben, das im gesamten Land zu spüren war, hat das Heilige Land erzittern lassen. Nachdem in den vergangenen Monaten immer wieder leichte Beben in Israel auftraten, wächst die Besorgnis vor einem schweren Beben wie im Jahr 1927.

Israelheute: Knesset erneuert weltweite christliche Verbindungen
Israels Parlament hat den Ausschuss Christlicher Verbündeter (Christian Allies Causcus) neu aufgestellt. Das muss nach jeder Wahl erfolgen. Die Mitglieder des Gremiums haben es sich zur Aufgabe gemacht, weltweit Verbindungen zwischen der Knesset und christlichen Kirchen und Vereinigungen zu pflegen. Die Tatsache, dass die Knesset an dieser Tradition festhält, zeigt, dass die Beziehungen Israels zur christlichen Welt immer mehr an Bedeutung gewinnen.

Israelnetz: Einblicke in eine jüdische Terror-Organisation
Nach dem Anschlag auf die Brotvermehrungskirche haben die Ermittler die Identität der Verdächtigen bekanntgegeben. Die Polizei versucht, den Tathergang zu ermitteln.

Israelnetz: Knesset stimmt für Zwangsernährung
Kurz vor der Sommerpause hat die Knesset der Zwangsernährung für Hungerstreikende zugestimmt. In der Vergangenheit waren palästinensische Häftlinge häufig in Hungerstreik getreten, um ihre Freilassung zu erpressen. 

Israelnetz: Bericht: Tote bei israelischem Luftangriff in Syrien
Isarelische Drohen haben nach arabischen Berichten Ziele in Syrien und dem Libanon angegriffen. Dabei seien fünf Kämpfer getötet worden, die das syrische Regime unterstützen.

 

 

29. Juli 2015

Israelheute: Israelische Einheit? Nur in Krisenzeiten!
Israelis sind nur in Krisenzeiten einig. Ansonsten ist der jüdische Staat gespalten und von einem internen Konflikt geprägt. Besonders zwischen Religiösen und Säkularen.

Israelheute: Oberstes Gericht: Siedlerhäuser werden abgerissen - Erneut Unruhen in Beit EL
Israelnetz: Gericht ordnet Abriss von Siedlungsgebäuden an
Israels oberster Gerichtshof hat angeordnet, dass zwei umstrittene Wohnhäuser in der jüdischen Siedlung Beit EL innerhalb von 24 Stunden abgerissen werden müssen. Aufgebrachte Siedler lieferten sich die zweite Nacht in Folge Straßenschlachten mit der israelischen Polizei.

Israelnetz: Jonathan Pollard kommt frei
Der in den USA inhaftierte israelische Spion Pllard soll im November aus dem Gefängnis entlassen werden. Nach Israel darf er aber vorerst nicht.

Israelnetz: Schnelltest für Malaria entwickelt
Das israelische Start-UP "Sight Diagnostics" hat ein neues Verfahren entwickelt, um Menschen auf Malaria zu untersuchen. Die Auswertung des Blutes beträgt nur etwa drei Minuten.

Israelnetz: Putins heimlicher Imperialismus 
Der "große Satan" Amerika verliert zunehmend seine letzten Verbündeten im Mittleren Osten, Nach dem vom früheren US-Präsidenten Georg W. Busch hinterlassenen "Scherbenhaufen" hat Präsident Barak Obama trotz Avancen in Richtung Muslime seine wichtigsten Verbündeten vor den Kopf gestoßen.

 

 

28. Juli 2015

Israelheute: Sicherheitskräfte setzen Tränengas gegen Siedler ein
Israelnetz: Zusammenstöße zwischen Siedlern und Polizei
Zwischen der israelischen Polizei und Siedlern ist es im Westjordanland zu Zusammenstößen gekommen. Die Siedler hatten sich in Beit El in illegal errichteten Gebäuden verbarrikadiert, um deren Abriss vorzubeugen. Premiermister Netanjahu sprach sich nun gegen die Zerstörung der Bauten aus. 

Israelheute: 7000 äthiopische Juden sollen ins Heilige Land kommen
Innenminster Shalom hat angekündigt, er wolle alle äthiopischen Juden nach Israel holen, die in dem ostafrikanischen Land auf eine Ausreise warten.

Israelheute: Palästinenser stirbt bei Flucht vor Polizei
Ein 18-jähriger Palästinenser, der wegen Waffenhandels gesucht wurd, ist am Montag von der israelischen Polizei ins Bein geschossen worden. Der verwundete Mann fiel daraufhin von einem Dach, direkt vor die Füße der israelischen Sicherheitskräften, die nur noch seinen Tod feststellen konnten.

Israelnetz: Die Spiele beginnen
Am Dienstagabend startet in Berlin die 14. Europäische Makkabiade. Erstmals findet der Sportwettbewerb für Juden aus aller Welt in Deutschland statt.

Israelnetz: Netanjahu: Israel steht am Wendepunkt
Israels Premier Netanjahu sieht sein Land als kommende wirtschaftliche Weltmacht. Besonders die Hinwendung zu Märkten in Asien und Lateinamerika solll beim Aufstieg helfen.

HaOlam: Fatah bestätigt Täuschungsmanöver auf Strand an Gaza
Die vier Kinder am Strand von Gaza, die bei einem israelischen Angriff im letzten Gazakrieg ums Leben kamen, waren Teil eines militärischen Täuschungsmamöver der Hamas. 

blu-news: Was wäre, wenn Israel verschwindet?
Der jordanisch-palästinensische Politiker und Schriftsteller vertritt die Meinung: Ohne Israel würden auch die Palästinenser verschwinden.

 

 

27. Juli 2015

Israelheute: Gewalt auf dem Tempelberg überschattet jüdischen Trauertag
Israelnetz: Unruhen auf dem Tempelberg
Die israelische Polizei ist am Sonntag auf dem Tempelberg gegen gewaltbereite Palästinenser vorgegangen. Nach eigenen Angaben ging sie einige Meter in die Al-Aksa-Moschee, um deren Haupttüren zu schließen. Dutzende Randalierer hätten Steine, Feuerwerkskörper und andere Objekte aus der Al-Aksa-Moschee geworfen.

IsraelheuteHamas trainiert in Sommerferien 25.000 künftige Kämpfer
Israelnetz: Hamas bildet neue Kämpfer in Sommerlagern aus
Die Hamas hat am Samstag im Gazastreifen mit der Ausbildung von rund 25.000 Palästinensern für den Kampf gegen Israel begonnen. Das Training findet in zweiwöchigen Sommerlagern statt.

Israelnetz: Abbas will zurücktreten - PA weist Gerüchte zurück
Der palästinensische Präsident Abbas will voraussichtlich im September zurücktreten. Das verrieten dem Politiker nahestehende Personen dem israelischen Fernsehen. Die Palästinensische Autonomiebehörde dementiert die Rücktrittsgerüchte.

Israelnetz: Mossad: Drei vermisste Juden bei Flucht aus dem Iran ermordet
Nach knapp zwei Jahrzehnten ist das Schicksal dreier Juden aus dem Iran geklärt. Wie der Mossad am Montag bekannt gab, wurden sie 1997 auf der Flucht nach Israel ermordetg.

Israelnetz: Jerusalem, das Herz des jüdischen Volkes
Ein Hintergrundbericht.

 

 

24. Juli 2015

Israelheute: Israel schenkt Jordanien 26 Cobra-Kampfhubschrauber
Israelnetz: Israel schenkt Jordanien 16 Kampfhubschrauber
Damit soll der Kampf gegen den IS unterstützt werden.

Israelheute: Passagierrekord am Flughafen Ben Gurion
Auch in Israel ist Ferienzeit. Tausende Israelis "überschwemmten" daraufhin regelrecht den Flughafen Ben Gurion. Insgesamt wurden am Donnerstag 70.300 Passagiere abgefertigt, so viele wie noch nie in diesem Jahr.

Israelnetz: Iran warnt Kanada vor Isolation
Kanada hält nach wie vor an den Sanktionen gegen den Iran fest, Das Regime in Teheran warnt: Die Unterstützung für Israel werde Kanada in eine internationale Isolation treiben.

Israelnetz: Israel unterstützt Kaliforniens Kampf gegen Dürre
Experten aus den USA sind diese Woche nach Israel gekommen, um sich über den erfolgreichen Kampf des Landes gegen Wasserknappheit zu informieren. Hintergrund ist die extreme Dürre in Kalifornien. 

Israelnetz: Rivlin fordert Einheit unter Juden
Israels Staatspräsident Rivlin hat die verschiedenen Strömungen im Judentum zur Einheit aufgefordert. Am Donnerstag veranstaltete er ein seiner Residenz eine Torahlesung, bei der sowohl orthodoxe und konservative Juden als auch Reformjuden zugegen waren. Die Teilnehmer sprachen von einem historischen Ereignis.

 

 

23. Juli 2015

Israelheute: Palästinensische Schulen schüren Hass gegen Juden
Dies geht aus einem umfassenden Bericht hervor, den eine israelische Lehrervereinigung in Zusammenarbeit mit Palaestinian Media Watch zusammengestellt hat. Die Lehrervereinigung beklagt, "dass die Palästinisische Autonomiebehörde ihre Kinder lehrt, Israels Existenzrecht zu bestreiten. Sie ermutigt Kinder Juden als Übel zu betrachten und terroristische Mörder als Vorbilder zu bewundern."

Israelheute: Razzia nahe Hebron: Palästinenser von Soldaten erschossen
Nach Armeeangaben wollte eine Sondereinheit gesuchte Palästinenser verhaften, als sie in einem Haus auf erheblichen Widerstand trafen. Ein Soldat sei gewürgt worden, außerdem seien die Soldaten mit Steinen beworfen worden.

Israelnetz: Wiederaufbau zerstörter Gebäude in Gaza
Ein Jahr nach dem Gazakonflikt hat in dem Küstengebiet der Wiederaufbau komplett zerstörter Häuser begonnen. Bislang wurden nur Häuser repariert, die beschädigt worden waren.

Israelnetz: Oscar-Trophäe in Yad Vashem eingetroffen
Filmproduzent Branko Lustig hat seinen Oscar an die Jerusalemer Holocaustgedenkstätte Yad Yashem übergeben. Er hatte die Auszeichnung für den Film "Schindlers Liste" erhalten.

Israelnetz: Bericht: Palästinenserinnen kaum in Arbeit
Bei den Palästinenserinnen ist der Anteil von Frauen mit einer Arbeitsstelle im weltweiten Vergleich sehr niedrig.

 

 

22. Juli 2015

Israelheute: Streit um die Quelle des Weinbergs
Die palästinensische Autonomiebehörde will unbedingt verhindern, dass der Jerusalemer Vorort Ein Kerem Weltkulturebe wird. Die UNESCO möchte den biblischen Wohnort von Johannes dem Täufer als solches anerkennen. 

Israelheute: Uralte verkohlte biblische Schriftrolle entziffert
Israelnetz: Fehlendes Glied der Bibel entdeckt
Israelische Wissenschaftler haben auf einer stark verkohlten Schriftrolle biblische Texte entdeckt. Das Dokument ist rund 1500 Jahre alt und enthält den Anfang des dritten Buches Mose.

Israelnetz: Hotovely: Europäische Spenden überwachen
Die stellvertretende israelsiche Außenministerin Zippi Hotovely kritisiert das Spendenverhalten europäischer Staaten. Beträchtliche Summen gingen jährlich an Organisationen, die Israel schaden wollten. 

Israelnetz: Rivlin: Juden und Araber sind Nachbarn
Israels Staatspäsident Rivlin hat sich über zwei Projekte zur Förderung der jüdisch-arabischen Beziehungen informiert. 

Israelnetz: USA: Sanktionen gegen Hisbollah-Führer
Das Finanzministerium der USA hat über drei Hisbollah-Führer und einem libanesischen Geschäftsmann Sanktionen verhängt. Sie sollen die syrische Regierung im Bürgerkrieg unterstützt haben.

 

 

21. Juli 2015

Israelheute: Arabischer Konsens: "Die Palästinenser genießen Israels Sicherheit
Der Iraner Amir Taheri hat kürzlich erklärt, dass die arabische Welt den palästinensischen Konflikt mit Israel vernachlässige und hat folgenden Grund genannt: Kein Araber fühlt sich in seinem eigenen Land sicher, außer den Palästinensern, die eine volle Sicherheit unter Israel genießen. 

Israelheute: Rabbiner sammeln Geld für die Brotvermehrungskirche
Vor ein paar Wochen wurde die Kirche in Brand gesetzt. Verdächtigt werden extremistische religiöse Juden. 

Israelheute: Freigelassene Terroristen werden erneut zu Mördern
Einer der Terroristen, der bei dem Deal um die Freilassung des Soldaten Schalit nach 5-jähriger Geiselhaft im Gazastreifen ausgetauscht wurde,  war am Mord an dem Israelis Rosenfeld beteiligt. 

Israelnetz: Analyse: EU schreibt selbstherrlich Frieden vor
Der EU-Rat erklärt in einem neuen Punkteplan, was für den Frieden zwischen Israelis und Palästinensern zu tun ist. Wichtige Fakten verschweigt er dabei.

Israelnetz: Hamas: Israel-Kollaborateur im Fall Deif hingerichtet
Die Terrororganisation hat am Montag angeblich den Mann hingerichtet, der Israel den Aufenthaltsort des Top-Terroristen Deif bekannt gab.

Israelnetz: Internationales Recht schadet Palästinensern
Das nationale Arbeitsgericht Israel hat eine Klage von Palästinensern zurückgewiesen, internationales Recht nach Gusto zu ihren Gunsten zurechtzubiegen.

Israelnetz: Knesset erhöht Strafmaß für Steinewerfer
Steinewerfern drohen ab sofort bis zu zehn Jahren Haft, ohne dass ihnen gefährliche Absicht nachgewiesen wurde.

 

 

20. Juli 2015

Israelheute: "Keine freien Sitzplätze in den Flügen in den Iran"
Überall in der Welt bereiten sich Firmen und Regierungen für den wiedereröffneten Wirtschaftsmarkt im Iran vor.

Israelheute: Hamas versorgt sich mit Material für Tunnel und Raketen
Israelheute: Machtkampf im Gazastreifen droht zu eskalieren
Israelnetz: Hamas-Terrorzelle ausgehoben
Neues von der Hamas.

 

Israelnetz: Spanier bauen größte Solaranlage für Israel
Um den Anteil erneuerbarer Energien zu erhöhen, plant Israel eine neue Solaranlage in der Negevwüste. Für deren Bau schließen sich eine israelische und einen spanische Firma zusammen.

 

 

17. Juli 2015

Israelheute: Jerusalem ist die Hauptstadt Israels (und andere unangenehme Wahrheiten)
Wie kann der Friedensprozess gelingen? Kurz gesagt: Verhandlungen führen zu nichts ohne eine welchelseitige Anerkennung der Wahrheit.

Israelheute: Ultraorthodoxe veröffentlichen Hetzbroschüre gegen Militärdienst
In der Borschüre werden ultrorthodoxe Soldaten mit vollem Namen, Telefonnummer und Adresse an den Pranger gestellt. Sie hätten ihre Seele dem Teufel verkauft.

Israelnetz: Ein fragwürdiger Deal
Israelnetz: Abbas will atomfreien Nahen Osten
Entwicklungen im Atomabkommen mit dem Iran.

Israelnetz: "Mavi Marmara" Weltstrafgerichtshof fordert weitere Ermittlungen
Der Internationale Strafgerichtshof erwägt nun doch Ermittlungen wegen der israelischen Razzien auf der "Mavi Marmara". Israels Politiker kritisieren die Entscheidung als "heuchlerisch".

Israelnetz: Hotovely: Klagemauer soll Teil von Staatsbesuchen sein
Staatsgäste sollen bei ihren Besuchen immer auch die Klagemauer besichtigen. Die stellvertretende israelische Außenministerin Zippi Hotovely hat veranlasst, das Zeremoniell entsprechend zu ändern.

 

 

16. Juli 2015

Israelheute: Erneuter Raketenangriff aus dem Gazastreifen
Erneut wurde Israel mit einer Rakete aus dem Gazastreifen angegriffen, das Geschoss landete auf einer freien Fläche in der Nähe von Aschkelon. Die Luftwaffe flog noch in der Nacht einen Vergeltungsangriff.

Israelheute: Die Mörder von Danny Gonen sind gefasst
Israelische Sicherheitskräfte haben die Terroristen gefasst, die den hinterhältigen Mord an Danny Gonen verübt haben. Insgesamt wurden fünf Männer festgenommen.

Israelnetz: Analyse: "Nur Israel droht weiter"
Alle tonangebenden Überschriften zu Artikeln über den Atomdeal der wichtigsten deutschen Medien befassten sich allein mit Israel. Das ist einseitig, dann alle Länder des Nahen Ostens sind von dem Deal betroffen. Zudem äußerste sich Frank-Walter Steinmeier auf unglückliche Weise.

Israelnetz: Rivlin: Scherben vom Gaza-Rückzug noch nicht eingesammelt
Zehn Jahre nach dem Rückzug hat Staatspräsident Rivlin die einstigen Bewohner des Gazastreifens gewürdigt. Ein ehemaliger Siedler betonte, dass er trotz der traumatischen Erfahrungen den Blick in die Zukunft richte.

 

 

15. Juli 2015

Israelheute: Militärschlag gegen den Iran ist wieder eine Option
Israelheute: Muslimische Welt reagiert gespalten auf das Atomabkommen
Israelnetz: Skepsis und Zuversicht: Reaktionen auf das Atomabkommen
Nach dem Atomabkommen mit dem Iran

Israelnetz: Weniger Unterstützung für Zwei-Staatenlösung
Israelnetz: Bericht: Israelis und Palästinenser führen Geheimgespräche
Gibt es wieder Friedensverhandlungen zwischen Israelis und Palästinenser?

 

 

14. Juli 2015

Israelheute: Atomgespräche mit dem Iran: "Der Westen hat auf alles verzichtet"
Israelnetz: Israelis kritisieren Einigung im Atomstreit
Die Atommächte und Deutschland haben nach eigenen Angaben mit dem Iran ein Atomabkommen vereinbart. Es muss allerdings noch Hürden nehmen. Israels Regierung sieht in dem Abkommen einen "historischenFehler".

Israelnetz: 220 Einwanderer aus Nordamerika kommen in Israel an
Mehr als 200 Einwanderer aus USA und Kanada sind am Dienstag in Israel gelandet. 

 

 

13. Juli 2015

Israelheute: Ausschuss prüft Todesstrafe für Terroristen
Ministerpräsident Netanjahu hat einen Regierungsausschuss eingesetzt, der die Todesstrafe für Terroristen auf den Prüfstand stellen soll. Ein entsprechendes Gesetz existiert zwar, wurde aber nie angewandt.

Israelnetz: Verstorbener Politiker Mißfelder trat für Israel ein
Der überraschend verstrobene CDU-Politiker Philipp Mißfelder war ein überzeugter Freund Israels. Er hatte unter anderem Siedlungsboykotte und Antisemitismus angeprangert.

Israelnetz: Nasrallah: "Iran einzige Hoffnung für "Befreiung Jerusalems"
Zum alljährlichen "Al-Quds-Tag" hat Hisbollah-Führer Nasrallah Israel den Tod geünscht. 

Israelnetz: Verhaftung nach Brandanschlag auf Brotvermehrungskirche
Nach dem Brandanschlag auf die Brotvermehrungskirche haben die Sicherheitskräfte mehrere Verdächtige festgenommen. 

 

 

10. Juli 2015

Israelheute: Israelisch-arabischer Imam ruft zur Unterstützung des Islamischen Staates auf
Die Hamas beschuldigte er mit Israel zusammen zu arbeiten und die Juden beschuldigte er, sie würden hinter jeder Katastrophe stecken, die die islamische Nation heimsuche.

Israelheute: Kein Gefangenenaustausch mit der Hamas
Israel ist nicht bereit um einen Gefangenenaustasuch zugunsten der beiden im Gazatreifen verschollenen Israelis zu verhandeln. Auch die Hamas lehnt einen Gefangenenaustausch ab.

Israelnetz: Deutsch-Unterricht an israelischen Schulen
Erstmals wird das Fach Deutsch an israelischen Schulen als Wahlpflichtfach im Regelunterricht eingeführt.

Israelnetz: Von der Feuerstelle zum Gasherd
Hintergrundbericht zu den äthiopischen Juden.

Israelnetz: "Al-Quds-Tag": Iraner und Iraker gegen Israel
Anlässlich des seit 1979 jährlich stattfindenden Al-Quds-Tag haben tausende Muslime im Iran und im Irak gegen Israel demonstriert. 

Israelnetz: Die UNESCO und die Altstadt Jerusalems
Die UNESCO verhandelt über einen arabischen Antrag, der israelische Bauarbeiten in der Altstadt Jerusalems kritisieren soll. Israel mahnt, die Weltkulturorganisation dürfe die jüdisch-christlichen Bezüge zur Stadt nicht ignorieren. 

Israelnetz: Antisemitische Rede: Abbas beruft Botschafter ein
Der palästinensische Botschafter in Chile muss sich wegen antisemtitischer Äußerung vor Präsident Abbas verantworten. In einer Rede im Mai hatte er unter anderem behauptet, die Juden strebten eine Weltherrschaft an.

 

 

9. Juli 2015

Israelheute: Hamas hält offenbar psychisch kranken Israeli in Gaza gefangen
Israelnetz: Zwei Israelis seit Monaten im Gazastreifen vermisst
Ein äthiopischstämmiger und ein arabischer Israeli sind seit mehren Monaten im Gazastreifen verschollen. Sie befinden sich möglicherweise in Gefangenschaft der Hamas.

Israelnetz: Edelstein appelliert wegen Hetze an Zuckerberg
Knessetsprecher Juli Edelstein ist entsetzt über Hetze auf israelischen Facebookseiten. Nunhat er sich an den Gründer der Plattform, Mark Zuckerberg, gewandt.

 

 

8.Juli 2015

Israelheute: UNESCO wirft Israel Gefährdung der Jerusalemer Altstadt vor
Mehrere arabische Staaten haben einen Resolutionsentwurf eingereicht. Darin beklagen sie unter anderem illegale Ausgrabungen in der Altstadt, die Entweihung der Al Aksa Moschee und den Bau der Straßenbahn.

Israelheute: Israelische Armee will Gaza-Blockade lockern
Damit soll der Waren- und Personenverkehr erleichtert werden, außerdem wird angedacht, den Palästinensern aus dem Gazastreifen eine Arbeitserlaubnis in den israelischen Gemeinden nahe der Grenze zu erteilen.

Israelheute: Gadi Yarkoni: Im Gazakrieg beide Beine verloren
Der Wirtschaftdkoordinator wurde wenige Stunden vor Kriegsende so schwer verletzt, dass beide Beine nicht mehr gerettet werden konnten.

Israelnetz: Analyse: Kinder retten im Gazastreifen
Die Hilfsorganisation "Save the Children" weist auf das Leid der Kinder im Gazastreifen nach dem Konflikt vom vergangenen Sommer hin. Doch um politisch neutral zu bleiben, verschweigt sie wesentliche Missstände.

Israelnetz: Knesset stimmt gegen Zivilehe
Die Knesset hat die Einführung einer Zivilehe abgelehnt. Befürworter der Intitiative äußerten die Befürchtung, die Demokratie sei durch die Entscheidung gefährdet.

Israelnetz: Konversionsgesetz gekippt
Im November beschloss die israelische Regierung Erleichterungen für den Übertritt zum Judentum. Nun hat die Nachfolgekoalition die Entscheidung wieder aufgehoben. Doch worum geht es überhaupt beim "Konversionsgesetz"?

 

 

7. Juli 2015

Israelheute: Ein Jahr danach: Erinnerungen an den Gazakrieg
Israelnetz: Politiker gedenken an Gefallene des Gaza-Konfkiktes
In der Knesset wurde heute an den Beginn des Gazakrieges vor einem Jahr erinnert

Israelheute: Nach Lynchattacke: Die Polizei nimmt weitere neun Drusen fest
Die in Gewahrsam genommenen Drusen werden verdächtigt einen Krakenwagen angegriffen zu haben, in dem ein verletzter Syrer in ein israelisches Hospital gebracht werden sollte.

Israelnetz: Produzent von "Schindlers Liste" spendet Oscar an Yad Vashem
Der kroatische Produzent des Filmes "Schindlers Liste", Branko Lustig, will nach seinem Tod der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem seinen Oscar geben. Der aus einer jüdischen Familie stammende 83-jährige ist selbst Überlebender der Schoah.

Israelnetz: Sechs Beduinen wegen IS-Propaganda angeklagt
Israel hat sechs Mitglieder einer Terrorzelle des "Islamischen Staates" verhaftt. Teils handelt es sich um Lehrer, die vor Schülern für die Terrorgruppe geworben haben.

 

 

6. Juli 2015

Israelheute: Netanjahu kritisiert immer mehr Zugeständnisse an den Iran
Netanjahu warf den sechs Weltmächten vor, bei den Atomgespräche mit dem Iran zuviele Zugeständnisse zu machen. 

Israelheute: Armee verkürzt den Wehrdienst für Männer
Zum ersten Mal wird die Dauer des Wehrdienstes auf unter drei Jahre gesenkt. Einige Bereiche werden sich nach kreativen Lösungen umschauen müssen, um die geringere Personalstärke aufzufangen.

Israelnetz: Neue Kulturerbestätte: "Zeugnis vom antiken Judentum"
Die UNESCO hat eine unterirdische Grablanlage im nordisralischen Beit Schearim zu Weltkulturerbe erklärt. Zudem nahm sie die Taufstätte Jesu in Jordanien in die Liste auf.

Israelnetz: "Islamischer Staat" droht Jerusalemer Christen mit Vernichtung
Bis zum 18. Juli haben Christen Zeit Jerusalem zu verlassen. Sonst droht ihnen die Vernichtung, heißt es in einem Flugblatt des "Islamischen Staates".

Israelnetz: "Israel gehört weder den Juden noch den Palästinensern"
Afrikanische Flüchtlinge haben eine ganz eigene Idee entwickelt, wem Israel gehört.

 

 

3. Juli 2015

Israelheute: Palästinenser gedenken Mordopfer und fordern neue Intifada
Israelnetz: Palästinenser protestieren ein Jahr nach Verbrennung eines Jugendlichen
Ein Jahr nach dem Mord an einem palästinensischen Jugendlichen haben im arabischen Stadtteil Shuafat hunderte Menschen dem Tod von Mohamad Abu Khdeir gedacht.

Israelnetz: Seit Januar: 80 Angriff auf Straßenbahn
Seit Jahresbeginn ist die Jerusalemer Straßenbahn in 80 Fällen mit Gegenständen angegriffen worden.

Israelnetz: Soldat tötet palästinensischen Angreifer
Ein israelischer Soldat hat im Westjordanland einen palästinensischen Steinewerfer erschossen. Der 17-jährige hatte das Armeefahrzeug angegriffen und auf Warnschüsse nicht reagiert. 

Israelnetz: Israelisch-arabische Kooperation gewinnt "Global-Fellowship-Preis
Die Arbeit des Unternehmens hat grundlegenden Anteil an der starken Verbesserung der Ergebnisse der Hochschulzugangsprüfung von arabischen Gymnasiasten. 

 

 

2. Juli 2015

Israelheute: Heftige Kämpfe im Sinai - Israel verlegt Truppen nach Süden
Israelnetz: Ägypten: Größte Kämpfe seit Jom-Kippur-Krieg
HaOlam: Ägypten:Größte Kämpfe seit Jom-Kippur-Krieg
Auf der Sinai-Halbinsel liefern sich Kämpfer des Islamischen Staates und der ägyptischen Armee heftige Gefechte. Israel ist besorgt, dass islamistische Kämpfer die Situation nutzen, um den Gazastreifen zu übernehmen oder nach Israel einzudringen. Israel hat aus diesem Grund seine Truppen an der Grenze zum Sinai verstärkt.

Israelheute: Großer Schlag: Armee nimmt 40 Hamas-Mitglieder fest
HaOlam: Schwerer Schlag gegen Hamas-Strukturen
Im Westjordanland wurde eine Hamaszelle ausgehoben, die dort rege Geschäfte betrieb, die sich aus Schmuggelgeschäften mit jordanischem Gold finanzierten.

Israelnetz: Analyse: Atomverhandlungen mit neuem Dreh
Die Atomverhandlungen mit dem Iran sind zum Ende der Frist am 30. Juni ohne Ergebnis geblieben. Die israelische Regierung versucht neuerdings, den Westen mit dessen eigenen Erkenntnissen von der Gefahr einer iranischen Atombome zu überzeugen.

Israelnetz: "Löwen des Jordan" sollen Ostgrenze sichern
Die israelische Armee hat eine neue Brigade: die "Löwen des Jordan". Sie soll im Jordantal und an der Ostgrenze für Sicherheit sorgen. 

HaOlam: Warum Antisemitismus Teil der europäischen Kultur ist
Eine Analyse

 

 

1. Juli 2015

Israelheute: Islamischer Staat will Hamas im Gazastreifen stürzen
In einer aktuellen Internetvideo spricht der IS eine Kampfparole aus: "Wir werden sowohl den Judenstaat (Israel), als auch die Hamas und die Fatah entwurzeln. 

Israelheute: Außenministerium: Kirchen-Boykott ist unmoralisch
Israelnetz: USA: "Vereinigte Kirche Christi" boykottiert Siedlungen
Die amerikanische "United Church of Christ" hat ihre Mitlieder zum Israel-Boykott aufgerufen, Israels Außenministerium bezeichnet den Aufruf als unmoralisch.

Israelheute: Große Betroffenheit nach Tod von Malachi Rosenfeld
Der 25-jähirge verstarb an den Schusswunden, die er in der Nacht zum Dienstag bei einem Terroranschlag erlitten hatte. 

Israelnetz: Tauchbad aus Zweiter Tempelperiode entdeckt
Eine Familie aus Jerusalem hat unter ihrem Wohnhaus ein etwa 2.000 Jahre altes Tauchbad entdeckt. Der Fund stammt aus der Zweiten Tempelperiode.

Israelnetz: "Wir haben nur dieses eine Land"
Ein 90-jähriger Reiseleiter erzählt die Geschichte seines Heimatlandes autobiographisch.

Israelnetz: Nach Terroranschlag annulliert Israel Erleichterungen
Ein Israeli ist nach einem weiteren palästinensischen Anschlag an seinen Schussverletzungen gestorben. Israel nimmt deshalb erneut Ramadan-Erleichterungen zurück.

 

 

 
 DRUCKEN  |   Kontakt  |   Impressum