Zur StartseiteZur Startseite

Arbeitskreis IsraelNachrichtenMai 2015

30. Mai 2015

 

HaOlam: Video: Palästinenser ziehen FIFA-Ausschlussantrag gegen Israel zurück
HaOlam: Stellungnahme zum palästinensischen FIFA-Antrag
heplevDer perfide Krieg der Palästinenser gegen Israel
Wenn Fußball zum Politikum wird. 

Haolam: Aufstand im Likud gegen Netanjahu?
Im Likud gibt es Überlegungen die möglichen Amtszeiten des Ministerpräsidenten zu begrenzen.

tachles: Netanjahu bereit, über Grenzen der Siedlungsblöcke zu reden?
Die Palästinenser winken ab.

tachles: Israelische Judo-Team angefeindet
Die Sportler mussten fast neun Stunden am Flughafen von Rabat (Marokko) warten.

tapferimnirgendwo: Mieter muss Israel-Fahne entfernen!
Anlässlich der Übertragung des Eurovision Song Contest hatte ein Untermieter im jüdischen Viertel in Wien in einem Fenster eine Israelfahne aufgehängt und bekam Post von seinem Hauptmieter.

Welt: Israels Küste wird zum neuen Brennpunkt in Nahost
Die Gefahrenlage hat sich geändert. Israel schützt seine Gasvorkommen.

audiatur: Die verlorenen Holocaust-Kinder
Ein Hintergrundbericht.

heplev: Mythen gegen Fakten: NGOs und die destruktive Wasser-Kampagne gegen Israel
Ein Faktencheck.

Meir Terrorism-Center: Update vom 6. bis 12. Mai 2015
Meir Terrorism-Center: Update vom 13. bis 19. Mai 2015
Meir Terrorism-Center: Update vom 20. bis 26. Mai 2015

 

 

29. Mai 2015

Israelheute: Wird Israel aus der FIFA ausgeschlossen
Am Mittwoch wurden sieben FIFA-Funktionäre in einem Hotel in Zürich auf Ansinnen des US-Justizministerium verhaftet. Der neue Skandal entfaltet sich just in einer Zeit, in der die FIFA den palästinensischen Antrag in Betracht zieht, Israel von der Organisation auszuschließen.

Israelheute: Iran: "Netanjahu führt die ISIS-Dschihadisten"
Im Iran wurde kürzlich ein Karikaturenwettbewerb abgehalten, bei dem sich Karikaturisten über die sonnitischen Terroristen des Islamischen States (ISIS) lustig machten. Eine der Karikaturen zeigte den israelischen Ministerpräsidenten Netanjahu mit einem blutverschmierten Schwert auf einem Monster namens ISIS.

Israelnetz: Theologe: Innerisraelische Kritik nicht zu Israelkritik machen
Ein Deutscher in Israel hat es schwer, angesichts des komplexen Nahostkonflikts seinen Standpunkt zu finden. Das hat der Theologe Rainer Stuhlmann bei einer Lesung aus seinem Buch "Zwischen den Stühlen" deutlich gemacht.

Israelnetz: Israel leidet unter akademischen Boykott
Der internationale akademische Boykott stellt eine strategische Bedrohung für Israel dar. Das hat der israelische Staatspräsident Rivlin bei einem Treffen mit Vertretern der Universitäten des Landes erklärt.

Israelnetz: "One Republic" gegen Israel-Boykott
Der Sänger der US-Band "One Republic", Ryan Tedder, hat die Boykottbewegung gegen Israel "Bullshit" genannt. Bei einem Konzert in Tel Aviv zeigte die Band die israelische Flagge.

HaOlam: Papst Franziskus: "Ich nannte Abbas nicht Friedensengel"
Er habe Abbas lediglich gesagt, er könne zu einem Friedensengel werden.

HaOlam: Yechimovich: Linke hat den Bezug zu den Menschen verloren
Die Politikern des Mitte-Links-Bündnis "Zionist Camp" führte die Niederlage bei den letzten Knessetwahlen vor allem darauf zurück, dass der Konktakt zu der Bevölkerung fehle. Man habe die Probleme weggeschoben und die Schuld bei den anderen gesucht.

HaOlam: NGO Monitor fordert ein Ende der Finanzierung des NGO Antisemitismus
audiatur: Gelder für NGO-Antisemitismus statt Menschenrechte
etwasanderekritik: Steuer-und Spendengelder für anti-israelische Ausstellung in Zürich
NGO Monitor hat einen detailierten Bericht veröffentlicht, der sich mit den internationalen, palästinensischen und israelischen NGOs befasst, die einen ungeheuerlichen Judenhass verbreiten.

Welt: An den Füßen aufgehängt und mit Säure überschüttet
Welt: Operation "erdrosselte Hälse"
audiatur: Amnesty wirft Hamas Folter und Hinrichtungen vor
etwasanderekritik: No Jews,no news oder Warum Res Strehle vom Tagi bewusst die Hamas-Kriegsverbrechen an den Palästinensern unterschlägt
Viele Palästinenser starben im Krieg 2014 nicht bei israelischen Angriffen, sondern durch die Folter der Hamas. Dies zeigt ein Bericht von Amnesty International.

 

 

28. Mai 2015

Israelheute: Amnesty wirft Hamas Folter und Mord vor
Israelnetz: Kommentar: Warum hat Amnesty so lange gewartet?
Während des letzten Gazaskrieges im Sommer 2014 hatte die Hamas Dutzende Palästinenser gefoltert und hingerichtet.

Israelheute: Sorgt sich die Welt wirklich um die Palästinenser?
Will die Welt den Palästinensern helfen oder nur auf Israel einprügeln.

Israelheute: Vereinte Nationen: Israel und Boko Haram auf einer Stufe?
Israel soll in die sogenannte Schwarze Liste der Vereinten Nationen (UN) aufgenommen werden. Die UN-Repräsentantin für Kinder in Kriegszonen, Leila Zerrougui (Algerien), hat den Vereinten Nationen vorgeschlagen, die israelischen Streitkräfte (IDF) der Schwarzen Liste von Ländern und Organisationen, die das Leid von Kindern mitverursachen.

Israelnetz: Palästinenser verzeichnen hohe Tourismus-Einbußen
Die Zahl der Gäste in palästinensischen Hotels im Westjordanland ist im ersten Quartal dieses Jahres gegenüber des Vorjahr um 33 Prozent gesunken.

Israelnetz: Israel kritisiert niederländisches Geschichtsbuch
Die israelische Botschaft in den Niederlanden hat ein Gesichtsbuch des Landes scharf kritisiert. Sie prüft, ob in dem Buch falsche Angaben zur Geschichte Israels enthalten sind und ob der Tatbestand der Hetze erfüllt werde.

Israelnetz: Iran veranstaltet IS-Karikaturen-Wettbewerb
Ziel des internationalen Wettbewerb sei es, die Kultur des Widerstandes zu fördern.

Israelnetz: Blair tritt als Nahostgesandter zurück
Tony Blair beendet nach acht Jahren sein Wirken als Sondergesandter des Nahostquartettes. 

 

 

27. Mai 2015

Israelheute: Mehrere Raketen auf Israel abgefeuert
Israelnetz: Israel reagiert auf Raketenbeschuss aus Gaza
In der Nacht zum Donnerstag wurden Raketen aus dem Gazastreifen auf Israel abgefeuert. Eine landete in der Nähe von Aschdod.

Israelnetz: PLO gegen israelische Annektierung von Siedlungsblöcken
Führende palästinensische Vertreter haben Friedensverhandlungen ohne einen Siedlungsstop abgelehnt. Damit reagierten Sie auf einen Vorschlag von Netanjahu, Gespräche über die zukünftige Grenzen der Siedlungsblöcke zu führen.

Israelnetz: Amnesty: Kriegsverbrechen der Hamas gegen politische Rivalen
Erneut wirft die Organisation "Amnesty International" der Hamas Kriegsverbrechen im Rahmen des jüngsten Gaza-Konfliktes vor. Diesmal geht es um den brutalen Umgang mit politischen Gegnern.

 

 

26. Mai 2015

Israelheute: Kinderfest oder Polizeischikane?
Die Emotionen schlugen hoch, als in den sozialen Netzwerken dieses Bild verbreitet wurde: Zwei israelische Polizisten führe eine arabische Frau ab, die augenscheinlich geschlagen worden war.

Israelheute: Video: Ein Jude in Ägypten
Was passiert, wenn sich ein Jude in Ägypten auf die Straße traut?

Israelnetz: Portugal beschlagnahmt israelisches Flugzeug
Wegen einen Schuldenstreites in Millionenhöhe hält Portugal derzeit ein israelisches Flugzeug fest. 

Israelnetz: USA verhindern UN-Resolution für atomwaffenfreie Zone
Ägypten hatte den Vorschlag im Nahen Osten eine atomwaffenfreie Zone zu errichten eingebracht. Außer den USA stimmten auch Großbritanien und Kanada gegen die Resolution. 

Israelnetz: Weitere Haftstrafe gegen Ehud Olmert
Ehud Olmert muss wegen Korruption für weitere acht Monate hinter Gitter. In einem anderen Verfahren hatte der frühere israelische Premier bereits sechs Jahre Haft erhalten.

Welt: Der IS, das sind die Nazis des Mittleren Ostens
Die Gräuel des IS sind nicht ohne Beispiel. Fast alle Zutaten ihres Wahns gab es auch bei den Nazis. Die wurden 1945 von einer seltsamen Koalition besiegt. Eine solche Allianz brauchen wir wieder. 

 

 

25. Mai 2015

Israelheute: Netanjahu bereit für palästinensischen Staat
Premierminister Netanjahu hat in deutlichen Worten erklärt, dass er die Schaffung eines palästinensischen Staates, im Rahmen eines Friedensvertrages, unterstützt.

Israelheute: Kampfaufruf: Hisbollah-Chef vergleicht IS mit Israel
Die Hisbollah-Miliz im Libanon ist zunehmende besorgt über den wachsenden Einfluss des Islamischen Staates (IS) in Syrien.

Israelheute: Segen einer jüdischen Tradition
Eine arabische Bäckerei, die zum jüdischen Pessachfest schließt? Gibt es in Tel Aviv!

 

 

22. Mai 2015

Israelheute: Hält Papst Franziskus Mahmud Abbas für einen "Friedensengel"?
Die Äußerung des Papstes löst in Israel Empörung aus, denn der palästinensische Präsident scheut sich nicht, palästinensische Attentäter, die Juden ermorden, als "Helden" und "Märtyrer" zu leben sowie Straßen und Plätze nach ihnen zu benennen.

Israelnetz: Gottes-Gehorsam für alle Sinne
Das jüdische Museum in Berlin zeigt eine Sonderausstellung zu der biblischen Erzählung vom Gottesbefehl an Abraham, seinen Sohn zu opfern.

Israelnetz: Folter: Palästinensischer Häftling stirbt in Syrien
Ein Palästinenser ist einem syrischen Gefängnis offenbar in Folge von Folter gestroben. 2008 war er bei einem Gefangenenaustausch mit der Hisbollah aus israelischer Haft freigekommen. Die Familie macht die Autonomiebehörde für seinen Tod verantwortlich.

Israelnetz: Rivlin: Araber und Juden zum Zusammenleben bestimmt
Bei einem Besuch einer Jerusalemer Schule forderte er Araber und Juden auf, dem jeweils anderen mehr zuzuhören.

Israelnetz: Juden feiern Schawuot
Das jüdische Wochenfest ist - genau wie das christliche Pfingstfest - ohne die sogenannte "Omer-Zählung" ab Pessach nicht denkbar. "Omer" ist das hebräische Wort für die Getreidegarbe, die im Heiligtum als Opfer dargebracht wurde.

 

 

21. Mai 2015

Israelheute: Streit um Palästinenser in Siedlerbussen: Netanjahu zieht die Notbremse
Sind Palästinenser in Bussen, die hauptsächlich von Siedlern genutzt werden, ein Sicherheitsrisiko? Der Versuch eines dreimonatigen Pilotprogrammes der Trennung beider Bevölkerungsgruppen scheiterte schon vor Beginn.

Israelheute: Neue Regierung will Frieden mit Arabern
In einer Regierungserklärung heiß es, dass neue israelische Regierung Frieden mit den Palästinensern und anderen arabischen Nachbarn anstrebt, jedoch gleichzeitig die Sicherheitsinteressen Israels schützen will.

Israelnetz: USA wollen Waffenvorrat an Israel liefern
Die USA verkaufen Kampfmittel im Wert von knapp 1,9 Milliarden Euro an Israel.

Israelnetz: Schweizer Urteil: Israelische Firma soll Milliarden-Betrag an Iran zahlen
Die Forderung beruht auf einen Vertrag über Öllieferungen aus dem Jahr 1968, als beide Länder noch freundschaftliche Beziehungen pflegten.

Israelnetz: Netanjahu bekräftigt Friedenswillen
Israels Premierminister Netanjahu hat sich erneut für die Zwei-Staaten-Lösung ausgesprochen.

 

Streiflichter:

Israelnetz: Warschauer Ghettokämpferin gestorben

 

 

20. Mai 2015

Israelheute: Terrorangriff in Jerusalem
Israelnetz: Palästinenser nach mutmaßlichem Auto-Angriff erschossen
Wieder einmal hat ein Terrorist sein Auto benutzt, um eine Anschlag in Jerusalem auszuführen.

Israelheute: Heiliges Land ohne Israel
Die japanische Regierung hat vor kurzem eine palästinensische Tourismusbroschüre veröffentlicht, in der das Land Israel nicht erwähnt wird. 

Israelnetz: Kommentar: Getrennte Busse für Israelis und Palästinenser
Was steckt hinter dem vorgeshenen Pilotprojekt? 

Israelnetz: Britischer Oberst: "Hamas wollte Angriffe auf Zivilisten provozieren"
Medien fördern mitunter durch eine verzerrende Berichterstattung Gewalt gegen Israel. Dies Ansicht vertrat der britische Oberst Richard Kemp am Dienstag. 

HaOlam: Die nächsten Narrenschiffe
Zum drittenmal innerhalb von fünf Jahren planen antiisraelische Organisationen aus verschiedenen Ländern, die israelische Seeblockade des Gazastreifens mit einem Schiffskonvoi zu durchbrechen.

 

 

19. Mai 2015

Israelheute: Wird Shalom Frieden bringen?
HaOlam: Neuer Verantwortlicher für Friedensgespräche
Silvan Schalom wird die Verantwortung für die Verhandlungen mit den Palästinensern sowie für den strategischen Dialog mit den USA übernehmen. 

Israelheute: Livni: Netanjahus Neuwahlen dienen Kontrolle über Medien
Tzipi Livni hat Netanjahu vorgeworfen, die Neuwahlen zur Schwächung der Demokratie und Kontrolle der Medien herbeigeführt zu haben.

Israelnetz: Der "Sheriff von Hebron" ist tot
Moshe Levinger gehörte zu den Begründern der Siedlungsgewegung nach dem Sechs-Tage-Krieg. Am Samstag starb der Rabbiner im Alter von 80 Jahren.

Israelnetz: Hingerichteter Agent Cohen als "außergewöhnlicher Held" gewürdigt
Israelische Spitzenplitiker haben den Beitrag des Mossad-Agenten Eli Cohen zum Schutz des jüdischen Staates gewürdigt. Der Spion wurde vor 50 Jahren in Syrien hingerichtet. Vor seiner Enttarnung hatte er wertvolle Informationen gesammelt, die Israel auf den Sechstagekrieg vorbereiteten. 

Israelnetz: Nach 40 Jahren: Armee löst Drusen-Bataillon auf
Es ist eine historische Entscheidung: Das israelische Militär löst das "Herev-Bataillion" auf, dem einzigen rein drusischen Verband. Damit kommt es den Bestrebungen der Drusen entgegen, die sich stärker in die Armee integrieren wollen. 

HaOlam: Dem Nahen Osten geht das Wasser aus
Der iranische Politiker Issa Kalantari warnte vor kurzem, dass die Wasservorräte des Iran so unzureichend sei, dass bis 70 Prozent der Iraner gezwungen sein werden ihre Heimat zu verlassen. In den anderen Ländern sieht es nicht viel besser aus. Nur Israel hat genügend vorgesorgt. Ein Hintergrundbericht.

heplev: Das Schweigen wirklich brechen 4: Matan Katzman
Soldaten berichten über ihre Einsätze im Gazastreifen und dem Westjordanland.

 

 

 

18. Mai 2015

Israelheute: Seit 48 Jahren wiedervereint
Am gestrigen Sonntag vor 48 Jahren wurde Israels Hauptstadt wiedervereinigt. Dies geschah im 6-Tage-Krieg 1967, als die arabischen Nationen den Staat Israel vernichten wollten.

Israelnetz:Palästinenser zu Autofahrt gezwungen: Soldat muss ins Gefängnis
Ein Soldat muss für viereinhalb Monate in Haft,weil der einen Palästinenser zu einer Autofahrt genötigt hatte.

Israelnetz: Rivlin: "Jerusalem ist uns anvertraut"
Israelnetz: Palästinenser gedenken der "Nakba"
HaOlam: Islamisten greifen Jerusalemer Flaggen-Marsch an
Jerusalemtag und Nakba. Israelis und Palästinenser begehen ihre Gedenktage zur Staatsgründung Israels 1948 (Nakba) und zur Wiedervereinigung Jerusalems 1967 (Jerusalemtag), die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Israelnetz: Irritation um Meldung "Vatikan erkennt Palästina an"
HaOlam: Geheiligter Krieger
Der Vatikan hat Palästina 2012 als Staat anerkannt. Nun sollen Vertreter beider Seiten erstmals ein schriftliche Abkommen unterzeichnen.

Israelnetz: Äthiopier-Gedenken: Rivlin räumt Fehler im Umgang mit Gemeinde ein
Israels Staatspräsident Rivlin hat einen falschen Umgang mit der äthiopischen Gemeinschaft im Land eingeräumt. "Wir haben nicht genug zugehört", sagte Rivlin beim offiziellen Gedenken der Äthiopier am Sonntag.

HaOlam: Ein weiterer IDF-Soldat äußert sich
Shachar Eilenberg, ein israelischer Soldat, der im Gazastreifen kämpfte, schrieb als Reaktion auf die Veröffentlichung anonymer "Zeugenaussagen" durch "Breaking the Silence" einige seiner Erlebnisse nieder.

 

Streiflichter: 

Israelheute: Extreme Hitzewelle trifft Israel

 

 

15. Mai 2015

Israelheute: Im Nahen Osten glaubt keiner dem Iran
Israelnetz: Obama beschwichtigt Golfstaaten
Der Iran hat Berichten zufolge versucht, mit gefälschten Papieren und Dokumenten i der Tschechoslowakei neue Technologien zur Urananreicherung zu kaufen. Der Regierung in Prag gelang es rechtzeitig, dies zu verhindern. Obama versucht derweil Bedenken zu zerstreuen.

Israelnetz: Vorgestellt: Israels neue Regierung
Israelnetz: Chaotische Regierungsvereidigung
Israels neue Regierung hat ihre Arbeit aufgenommen.

HaOlam: Hamas will Geld von Großbritanien
Die Hamas hat von Großbritanien Entschädigungszahlungen für die Existenz Israels gefordert.  Schließlich habe Großbritanien den Weg für die zionistische Übernahme Palästinas frei gemacht. 

 

 

14. Mai 2015

Israelheute: "Demographischer Krieg mit den Juden"
Zwischen dem Mittelmeer und dem Fluss Jordan in Osten leben 6,1 Millionen Palästineser, dies sind 100.000 Menschen weniger  als die jüdische Bevölkerung Israels. 

HaOlam: Unterstützung Israels wichtig im Kampf gegen Antisemitismus
HaOlam: Deutsche Antisemitismusforschung - mehr als ein Alibi?
Wie lässt sich gegen Antisemitismus vorgehen?

HaOlam: Neuer Deutsch-Israelischer Freiwilligendienst (DIFD) ins Leben gerufen
HaOlam: Friedenstaube
50 Jahre deutsch-israelische Beziehungen.

HaOlam: Terroranschlag: Vier Verletzte in Gush Etzion
Bei einem mit einem Auto begangenen Terroranschlag wurden vier 16 Jahre alten israelische Studenten verletzt. 

HaOlam: Blinde Überzeugung
Die Obama-Administration und die Atomgespräche mit dem Iran.

HaOlam: IDF jetzt auch auf deutsch bei Facebook
Rechtzeitig zum 50. Jahrestag der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Israel und Deutschland geht die erste deutschsprachige Facebookseite der israelischen Streitkrafte (IDF) online.

HaOlam: Freedom Flotilla III: Verbrechen mit Ansage
Die Veranstalter machen kein Geheimnis aus ihren Absichten. In den nächsten Wochen sollen mehrere Schiffe die Blockade Gazas durchbrechen.

Meir Terrorismcenter: Update 22. bis 28 April 2015
Meir Terrorismcenter: Update 29. April bis 5. Mai 2015
Nachrichten zum Terror und zum israelisch-palästinensischen Konflikt

 

 

13. Mai 2015

Israelheute: Festlichkeiten zu 50 Jahren deutsch-israelische Beziehungen
Israelnetz: Rivlin und Gauck: Zukunft gemeinsam gestalten
50 Jahre deutsch-israelische Beziehungen.

Israelheute: Der Druck auf Israel hat wieder begonnen
Obwohl die neue Regierung in Israel noch nicht vereidigt ist, hat der internationale Druck auf Israel bereits begonnen.

Israelheute: Todesstafe für Terroristen?
Bei den Koalitionsverhandlungen wurde die alte Forderung nach der Todestrafe für Terroristen wieder ins Gespräch gebracht.

Israelnetz: Knesset: Anhörung über Rassismus gegen Äthopier
Erneut demonstrierten mehrere Hundert Menschen gegen Diskriminierung äthiopischstämmiger Israelis. Darüber, wie dagegen vorzugehen ist, beriet am Dienstag die Knesset.

Israelnetz: Armee: Hamas verhindert Chaos im Gazastreifen
Die Hamas ist zur Zeit die einzige Möglichkeit, um Anarchie im Gazastreifen zu verhindern, sagt die israelische Armee. Israel müsse mit weiteren Konfliktrunden rechnen.

Israelnetz: Nahostkonflikt wie ein "verzwickter Ehestreit"
Deutsche sollen kritisch mit Informationen umgehen, die sie über den Nahostkonflikt erhalten. Dies hat der evang. Theologe Gerhard Gronauer empfohlen. Am Beispiel eines ZDF-Beitrages zeigte er auf, wie Medien manipulieren.

Israelnetz:Studie: 12 Millionen Palästinenser weltweit
Weltweit gibt es etwa 12 Millionen Palästinenser. Nur ein kleiner Teil von ihnen lebt in den palästinensischen Gebieten. 

 

 

12. Mai 2015

Israelheute: Arabische Staatschefs bleiben Obamas Konferenz fern
Die Obama-Administration stand etwas verlassen da, nachdem fast alle Staatschefs der Golfstaaten seine Einladung zu einer Diskussion über den Iran-Deal im Camp David ablehnten.

Israelheute: Palästinenser ehren Terroristen
Die palästinensische Autonomiebehörde hat drei Terroristen, die im Jahr 2000 zwei israelische Reservisten ermordeten, geehrt.

Israelnetz: Von der Leyen bekräftigt Unterstützung für Israel
Israelnetz: Rivlin trifft Merkel und Steinmeier
Israelnetz: Was bedeutet das "Wunder" heute?
HaOlam: von der Leyen in Israel - Deutschland liefert Kriegsschiffe an Israel
HaOlam: Präsident Rivlins Grußwort zum Jubiläum
50 Jahre Deutsch-Israelische Beziehungen

 

Israelnetz: Gaza-Konflikt: Soldaten protestieren gegen Vorwürfe
Die israelische Organisation "Breaking the Silence" prangert den Umgang der Armee mit Zivilisten während des jüngsten Gazakonfliktes an. Zahlreiche Soldaten mühen sich über verschiedene Kanäle, den Vorwurf der "Unmoral" zu widerlegen. 

 

 

11. Mai 2015

Israelheute: Palästinensischer Fußballbund möchte Israel von der FIFA ausschließen
Dschibril ar-Radschub, Vorsitzender des palästinensischen Fußballbundes, hat bekannt gegeben, dass er seine Bemühungen, Israel aus dem Weltfußballverband FIFA auszuschließen, weiter verstärken wird. 

Israelheute: Israelische Armee entwickelt Roboter-Soldaten
Israel ist schon weltführend im Bereich von unbenannten Luftfahrzeugen. Jetzt beginnt die Armee auch mit der Integration von Robotern in die Bodentruppen. 

Israelheute: Israel rettet syrischen Terroristen das Leben
Als Israels Grenzsoldaten auf den Golanhöhen mitgeteilt wurde, dass ein schwerverletzter Syrer über den Grenzübergang bei Kuneitra nach Israel transportiert werden sollte, öffneten sie aus humanitären Gründen die Grenze.

Israelnetz: Neue deutsche Waffengeschäfte mit Israel
Deutschland wird Israel vier Kriegsschiffe zum Schutz der Gasfelder vor Haifa verkaufen. 

Israelnetz: Israels Nepal-Mission beendet
Mit 260 Personen war die Israelische Mannschaft angereist, um nach dem Erdbeben Hilfe zu leisten, nun beendeten sie ihre Mission. 

Israelnetz: Netanjahu blickt zurück
Die letzte Kabinettssitzung der 33. Regierung war Anlass, die eigene Arbeit zu bewerten. Vor allem die Sicherheit des jüdischen Staates stand während der vergangenen zwei Jahre im Vordergrund.

Israelnetz: Rivlin in Deutschland
Israels Staatspräsident hat am Monag seinen Staatsbesuch in Deutschland begonnen. 

Israelnetz: Iran sagt Holocaust-Karikaturen-Ausstellung ab
Der Iran hat eine umstrittene Ausstellung von Holocaust-Karikaturen kurzfristig abgesagt. Der Veranstalter sei erkrankt, hieß es zur Begründung.

Israelnetz: Abbas bei Siegesparade in Moskau
Der palästinensische Präsident Abbas nahm an der russischen Militärparade zum Siegestag teil - im Gegensatz zu vielen führenden Politikern aus dem Westen. Israel wurde durch die Botschafterin vertreten. 

Israelnetz: Landung in Israel: Saudis kündigen portugiesischem Flugbetreiber
Dieser hatte ein saudische Maschine in Israel für eine Routinewartung landen lassen. 

HaOlam: Gaza-Blogger verwendet Bilder von Behinderten um Israel zu dämonisieren
Wieder ein Beispiel aus der "Pallywood-Industrie".  Das Kind, dessen Bild der Blogger, verwendete, ist seit Geburt an behindert und kein Opfer des letzten Gazakrieges, wie von dem Blogger behauptet. 

HaOlam: Neue Likud-Abgeordnete fordert Annektion des Gush-Etzion-Blocks
Gush-Etzion liegt in Samaria. Die Parlamentarierin will dies zu einem zentralen Thema ihrer Arbeit machen.

HaOlam: Solidarität mit Israel - Linksdeutschen Fantasien entgegentreten
Am 15.5.2015 lädt das "linke Palästina-Solidaritätsbündnis Berlin" nach Neukölln ein, um dort eine "Nakba-Tag Demonstration" abzuhalten. 

HaOlam: Gründung der "European Alliance for Israel" in Berlin
Am 10.5.2015 findet die Gründungsveranstaltung der "European Alliance for Israel" in Berlin statt. Sie wird 18 europäische Israel-Freundschaftsgesellschaften umfassen.

HaOlam: George Galloway wurde abgewählt
George Galloway ist ein britischer Politiker, der vorgibt, sich für die Interessen der Muslime in Großbritanien stark zu machen. Sein vermeintliches Eintreten für den Islam äußert sich im Hass auf Israel. So erklärte er im Jahr 2014 die Stadt Bradford zur "israelfreien Zone". 

HaOlam: Mybiat: Sicherheit für ältere Menschen
Das israelische Startup ist vor kurzem eine Kooperation mit Samsung eingegangen. Ziel ist es, Technologien zu entwickeln, die die Gesundheit und das Wohl von älteren Menschen überprüfen, damit diese ohne Angst zu Hause wohnen können.

 

 

8. Mai 2015

Israelheute: Um Israel zu loben, wird das Schweigen nicht gebrochen
Alle zwei Jahre wird das Schweigen gebrochen. 60 israelische Soldaten, die im letzten Gaza-Krieg kämpften, haben ihr Schweigen gebrochen und erzählen, was aus ihrer Sicht im Krieg abgelaufen ist. Die Zeugenaussagen sind fast alle anonym.

Israelheute: Zwischen Tradition und Moderne
Die Geschichte der modernen hebräischen Literatur ist eng mit der Renaissance der hebräischen Sprache verknüpft. 

Israelnetz: Israelische Clowns trösten Kinder in Nepal
Israel hat seine Hilfe für die Erdbebenregion in Nepal ausgeweitet und ist jetzt auch mit Clowns-Doktoren vor Ort.

Israelnetz: EU-Beobachter für Rafah-Übergang
Ägypten hält den Grenzübergang Rafah zum Gazastreifen seit Langem geschlossen. Der Einsatz einer EU-Delegation soll die dauerhafte Öffnung bald wieder möglich machen.

 

 

7. Mai 2015

Israelheute: 61 plus ist eine bessere Zahl
Israelnetz: Netanjahu bildet Regierungskoalition
HaOlam: Bayit Yehudi erhält Justizministerium
Zwei Stunden vor Ablauf der Frist für eine Regierungsbildung stand die Regierung Netanjahus. Mit 61 von 120 Sitzen eine knappe Regierungskoalition. 

Israelheute: Was israelische Christen von Netanjahu wollen
Die Wiederwahl Netanhaus geben der aramäischen Gemeinde in Israel die Hoffnung, dass sich die Beziehungen zwischen Juden und Christen weiter verbessern. 

Israelnetz: Steinmeier: "Israel-Freundschaft ist keine Elite-Veranstaltung mehr"
Israelnetz: Rivlin: Deutsch-israelische Beziehung ist beispielhaft
Vor 50 Jahren haben Israel und Deutschland diplomatische Beziehungen aufgenommen.

HaOlam: Iran brüstet sich mit angeblicher Konfrontation mit US-Militär
Das Mullahregime im Iran brüstet sich mit der Behauptung, im Golf von Aden habe es eine Konfrontation mit US-Kriegsschiffen und US-Kampfjets gegeben - und diese hätten sich zurückgezogen.

 

 

6. Mai 2015

Israelheute: Juden ziehen in die Stadt Davids ein
Vor dem Morgengrauen sind einige Juden in ein Gebäude in die Stadt Davids eingezogen. Dieses Gebäude war einst eine Synagoge, als dieses Stadtviertel noch von jemenitischen Juden bewohnt war. 

Israelnetz: Älteste Abschrift der Zehn Gebote erstmals in Israel ausgestellt
Zum ersten Mal ist in Israel die älteste komplett erhaltene Abschrift der Zehn-Gebote zu sehen. Das Israel-Museum zeigt den Fund zwei Wochen lang.

Israelnetz: Gedenken an Weltkriegsende: Israels UN-Botschafter Prosor warnt vor Islamisten
Die Islamisten in Nahost sind so gefährlich wie die Nazitruppen, die im Zweiten Weltkrieg Europa überrollten. 

Israelnetz: Studie beklagt Korruption bei Palästinensern
Ein palästinensische Studie prangert Korruption in der eigenen Regierung an. Bei der Verteilung von Hilfsgütern im Gazastreifen herrsche ein "Mangel an Gerechtigkeit".

Israelnetz: Arafats Tod: Richter übergeben Ermittlungsakten an Staatsanwalt
Die fanzösischen Untersuchungsrichter haben ihre Ermittlungen zum Tode von Arafat abgeschlossen.

Israelnetz: Händels "Messias" auf Hebräisch
Nach dem Erfolgen des vergangenen Jahres werden um Himmelfahrt weitere Konzerte in Reichenbach, Berlin und Prag aufgeführt.

Israelnetz: Steinmeier: Deutsch-israelische Beziehungen sind Wunder
Er bezeichnete das Zustandekommen der diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und Israel nach dem zweiten Weltkrieg als "ein Wunder".

HaOlam: 2nd Class People?
Äthiopische Juden in Israel. Ein Hintergrundbericht.

HaOlam: Ein Beispiel einer Zeugenaussage von Breaking the Silence
Was steckt hinter den Anschuldigungen dieser Organisation?

 

 

5. Mai 2015

Israelheute: Überraschung bei Koalitionsverhandlungen
Israelnetz: Schass tritt in die Koalition ein
HaOlam: Lieberman tritt nicht der Regierung Netanjahu bei
Morgen ist der letzte Tag der Fristverlängerung für Netanjahu eine Regierung zusammen zu stellen. Seit gestern stellt sich die Frage, wer wird Israels Außenminister.

Israelheute: Araber aus aller Welt zeigen Liebe zu Israel
Junge Menschen aus Saudi-Arabien, Jemen, Irak und anderen arabischen Ländern haben in sozialen Medien, ihre Liebe zu Israel kundgetan.

Israelnetz: Gott fehlt
Ein Rundgang durch Yad Vashem.

Israelnetz: Netanjahu trifft von Polizei geschlagenen äthiopischen Soldaten
Am Montag ist Netanjahu mit dem aus Äthiopien stammenden Soldaten Damas Pakada zusammengekommen, der von zwei israelischen Polizisten misshandelt wurde. Anschließend traf er sich mit Vertretern der äthiopischen Gemeinde, um einen Lösungsplan für die Probleme in Angriff zu nehmen.

HaOlam: Krise beim linken Wahlbündnis Zionist Camp
Nach der Niederlage bei den Knessetwahlen ist im linken Parteienbündnis Zionist Camp eine erste Krise ausgebrochen.

HaOlam: Israelische Hilfe spielt wichtige Rolle in Nepal.
Mit 240 Helfern steht das israelische Team an der Spitze der medizinischen Hilfsteams aus aller Welt. 

HaOlam: Knobloch: Ich kann die Formel nie Wieder! kaum mehr hören
Anlässlich einer Gedenkstunde in Dachau erklärte Charlotte Knobloch, solange nicht mehr gegen den Antisemitismus vorgegangen wird, könne sie ein "nie wieder" kaum mehr hören.

 

 

 

4. Mai 2015

Israelheute: Ausschreitungen bei Demonstrationen äthiopischer Juden
Israelnetz: Gewaltsame Zusammenstöße bei Demonstrationen äthiopischer Juden
Mehrere tausend äthiopische Israelis haben gestern in Tel Aviv gegen Rassismus und Polizeigewalt demonstriert. 

Israelheute: Erstmalig Busse am Shabbat in Jerusalem
In Jerusalem ist an diesem Wochenende erstmalig der Busservice "Shabus" im Einsatz gewesen. Die nicht religiösen Bewohner Jerusalems hatten seit Jahren nach öffentlichen Verkehrsmitteln am Shabbat verlangt.

Israelheute: Warum sogar Abbas Gaza nicht haben will
Anfang 2015 boten die USA, Frankreich, Großbritanien und Jordanien dem palästinensischen Präsidenten Abbas Unterstützung gegen die Hamas für den Fall an, dass er an einer Übernahme der Verwaltung des Gazastreifens interessiert sei.

Israelnetz: Ertragreiche Regenzeit in Israel beendet
Der vergangene Winter hat Israel ungewöhnlich viel Niederschlag beschert.

Israelnetz: Kerry: Atomabkommen wird Israel schützen
Kerry warb im israelischen Fernsehen für das Atomabkommen mit dem Iran und bezeichnete einige Bedenken als "hysterisch".

Israelnetz: Siedlungen: 2.000 Gebäude auf palästinensischem Land
Mehr als 2.000 Häuser in israelischen Siedlungen befinden sich auf privaten palästinensische Grundstücken. Das hat die rechtsgerichtete Nichtregierungsorganisation "Rergavim" herausgefunden.

HaOlam: Das abschreckende Beispiel der Marshall-Inseln
Es gibt einen Faden, der zwischen Obamas Politik gegenüber dem Iran und seiner Politik gegenüber Israel läuft.

audiatur: Die jungen Araber, die ein Teil von Israel sein wollen
Wir werden gerade Zeugen der Entwicklung einer ganzen Generation von jungen Arabern, die sich entschieden haben, ein integraler Bestandteil des Staates Israel zu werden.

Welt: In Nepal gilt für Israel - "Keiner darf zurückbleiben"
Die ersten Helfer nach dem Erdbeben in Nepal kommen aus Israel. Das Feldlazarett, in dem täglich etwas 200 Patienten behandelt werden können, arbeitet mit neuen lebensrettenden Technologien, z.B. Blutpulver. 

 

 

1. Mai 2015

Israelheute: Friedlicher Protest?
Palästinenser, die Steine und Molotow-Cocktails auf Juden werfen, werden weltweit als "friedliche Demonstranten" dargestellt. Ron Primor, Israels Botschafter bei den Vereinten Nationen, gelang es für einen Moment zu zeigen, dass Steine und Molotow-Cocktails genauso Schaden anrichten können, wie Kriegswaffen.

HaOlam: Staatgründer ohne Mandat
Der Deutsche Bundestag diskutierte vergangene Woche über einen Antrag der Linken, zur Anerkennung "Palästinas" als Staat.

HaOlam: Soll und Haben nach Torsten Teichmann
Wenn es darum geht, die verhassten Juden vom Leben zum Tode zu befördern, waren palästinensische Terroristen noch nie wählerisch. Seit neuestem inspiriert vom Islamischen Staat.

HaOlam: Gideon Levys Heuchelei
Israel hilft in Nepal und die Israelische Zeitung Haaretz giftet. 

HaOlam: Die linken Prophezeiungen des Untergangs
Das Wahlergebnis und dessen Folgen aus der Sicht eines israelischen Linken.

Jüdische Allgemeine: "Kein rechtsfreier Raum"
Frank Henkel über erlaubte Hamas-Tagungen, verbotene Israelfahnen und historische Verantwortung.

Bild: "Warum ich mich heute als Christ outen will"
Bild-Redakteur Daniel Böcking erklärt, was der ISIS-Wahnsinn für seinen Glauben bedeudet. 

 

 

 
 DRUCKEN  |   Kontakt  |   Impressum