Zur StartseiteZur Startseite

Arbeitskreis IsraelNachrichtenApril 2015

30. April 2015

Israelheute: Nepal: IDF behandelt 98 Patienten, ein Israeli weiterhin vermisst
Israelnetz: Israel im Großeinsatz in Nepal
HaOlam: Nepalese dankt Israel für die Rettung seiner Mutter - auf hebräisch
Bereits am 1. Tag sind fast hundert Patienten im Feldlazarett der israelischen Armee (IDF) in Nepal behandelt worden. Begleitet vom nepalesischen Militär sagen die IDF-Soldaten die israelische Nationalhymne, als sie am Mittwochmorgen ihr Lazarett eröffneten. 

Israelheute: UN-Report: Hamas missbrauchte UN-Hilfswerke im Gazakrieg
Eine Untersuchung der UN hat nicht nur Israel für die Angriffe auf Einrichtungen der UN während des jüngsten Gazakrieges verantwortlich gemacht, sondern ebenso klargestellt, dass die Hamas UN-Einrichtungen als Waffenlager mussbraucht habe.

Israelheute: Arabische Israelis misstrauen der Vereinigten Liste
Der arabischen Block ist aus den Wahlen als drittstärkste Kraft hervorgegangen und will eines in Israel verändern.

Israelnetz: Netanjahu sichert sich erste Koalitionspartner
Israels Premierminister hat mit der Kulanu-Partei und dem Vereinigten Torah-Judentum eine Vereinbarung geschlossen.

Israelnetz: Hamas-Polizei schlägt Demonstranten
Die Hamas ist am Mittwoch gewaltsam gegen Demonstranten vorgegangen. Diese hatten unter anderem ein Ende der innerpalästinensischen Spaltung gefordert. 

Israelnetz: Sarif: Netanjahu sitzt auf 400 Atomsprengköpfen
Der iranische Außernminister Sarif hält es für lächerlich, dass ausgerechnet Israel für atomare Abrüstung eintritt. 

Israelnetz: Israel bringt konfiszierte Fischerboote zurück nach Gaza
Isarel hat 15 beschlagnahmte Fischerboote an Palästinenser im Gazastreifen zurückgegeben - aus humanitären Gründen. Die Besitzer der Schiffe hatten die für die Fischerei vorgesehene Zone verlassen.

Israelnetz: "Ich bin Simon aus Jerusalem"
Am Vorabend des 24. April läutet in der Jakobuskathedrale, im armenischen Viertel der Altstadt Jersualems, 100-mal die Glocke. Im Gedenken an das Grauen, das an diesem Tag vor 100 Jahren begann und im Gedenken an das Leugnen vieler Völker gegenüber dem an den Armenieren begangenen Unrecht. 

 

 

29. April 2015

Israelheute: Jüdisch-israelische Jugendliche werben für arabische Sprache
In der nächsten Woche wird eine Gruppe von 150 jüdischen Schülern mit der Jerusalemer Straßenbahn fahren und dort nur arabisch sprechen. 

Israelheute: Stabschef der Hamas am Leben und aktiv
Israelnetz: Hamas-Militärchef Deif am Leben
Israel hat bestätigt, dass der Stabschef der Hamas, Muhammad Deif, die Attentate auf ihn überlebt hat und den Wiederaufbau des islamischen Miltärflügels der Hamas überwacht. 

Israelheute: Null Toleranz
Die Zunahme der Spannungen im Nahen Osten lässt die internationale Gemeinschaft nach schnellen Lösungen suchen. Konsens scheint zu sein, dass von Israel erwartet wird, eine Zwei-Staaten-Lösung zu akzeptieren.

Israelnetz: UN loben Israels Einsatz gegen Korruption
Die Vereinten Nationen loben Israel für seinen Kampf gegen Korruption. Besonders die Gesetzesvollstreckung in Israel wird gelobt.

Israelnetz: Araber protestieren gegen Wohnungspolitik
Tausende israelische Araber haben am Dienstag in Tel Aviv gegen den Abriss ihrer Häuser demonstriert. Sie warfen der Regierung vor, sie zu benachteiligen.

Israelnetz: Rezension: Israel will keinen Sympatiewettbewerb gewinnen, sondern überleben
Eine Buchbesprechung.

 

 

28. April 2015

Israelheute: Experten: Israel begeht keine Kriegsverbrechen
Zwei der weltweit führenden Experten für Gesetze über bewaffnete Konflikten haben das Verhalten der israelischen Armee im letzten Gazakrieg analysiert und kamen zu dem Schluss, dass Israel keine systematischen Kriegsverbrechen beging.

Israelheute: "Atomabkommen ist eine Nebelwand"
Erneut warnte Netanjahu vor einem schlechten Abkommen mit dem Iran und stellt sich damit gegen die Meinung der fünf UNO-Vetomächte und Deutschland.

Israelnetz: UN geben Israel Schuld an Angriff auf Gaza-Schulen
Un-Generalsekretär Ban Ki-Moon beschuldigt Israel, während des Gazakonflikts Schulen der UN beschossen zu haben. Dass dort Raketen der Hamas lagerten, erwähnt er nicht.

Israelanetz: Analyse: Amerikas Poker mit dem Iran
Ein Hintergrundbericht.

Israelnetz: Mubarak im Interview: Israel wollte Ägypten betrügen
Israel habe versucht, sich aus Verantwortungen des Friedensvertrags mit Ägypten zu entziehen.

HaOlam: Israel ist das 11.glücklichste Land der Welt
Die Ergebnisse stammen aus Umfragedaten der Jahre 2012 - 2015. Die ersten Plätze belegen die Schweiz, Island, Dänemark, Norwegen und Kanada.

 

 

27. April 2015

Israelheute: Israel schickt Helfer nach Nepal
Israelnetz: Erdbeben in Nepal: Israel entsendet Katastrophenhilfe
HaOlam: Nepal: Beispiellose Hilfsmaßnahmen zeigen "Israels wahres Gesicht"
Am Sonntag schickte Israel 240 Soldaten nach Nepal. Unter ihnen sind Ärzte, Sanitäter und verschiedene Spezialisten.

Israelheute: Was nun Netanjahu?
HaOlam: Einigung zwischen Likud und Bayit Yehudi?
Welche Koalition kommt zustande? Netanjahu muss sich zwischen Einheitsregierung und einer rechten Koalition entscheiden. Beide haben Vor- und Nachteile.

Israelheute: Polizisten bei Angriff verwundet
Drei Polizisten wurden in Ostjerusalem leicht verletzt, als sie von einem Auto angefahren wurde. Die Polizei geht von einem gezeilten Anschlag aus. 

Israelnetz: Palästinenser-Konferenz fordert "Rückkehrrecht"
Zu der umstrittenen Konferenz der Palästinenser trafen 3.000 Hamas-Anhänger in Berlin ein. 200 Demonstranten protestierten gegen die Veranstaltung.

Israelnetz: Verfahren gegen drei Soldaten: Diebstahl während Gazakonflikt
Sie werden verdächtigt, während des Gazakonfikts Geld aus einem palästinensischen Haus entwendet zu haben.

Israelnetz: Netanjahu: Drusen dienen in besten Einheiten der Sicherheitskräfte
Israels Premier hat den Einsatz der Drusen für die Sicherheit des Staates gewürdigt. 

Israelnetz: Israelische Medien: Keine Angriffe Israels in Syrien
Israel hat bekräftigt, dass sie nicht in den Krieg in Syrien eingegriffen haben, sondern lediglich einen Anschlag an der Grenze verhinderten.

Israelnetz: "Keine Flaggen von Juden"
Bei eine Fußballspiel der zweiten Bundesliga in Berlin hat die Polizei eine Israelfahne entfernen lassen. Aufgrund der großen palästinensischen Gemeinde in Berlin seien politische Aussagen im Stadion unerwünscht, hieß es zur Begründung. 

HaOlam: Ermordeter Jude gefesselt in einem Kofferraum in Jerusalem entdeckt
Israelische Polizisten entdeckten bei einer Patrouille in Jerusalem einen ermordeten Juden in einem Kofferaum, das Mordopfer wies Stichverletzungen auf.

audiatur: Palästinensische Anerkennung des Holocaut - Eine persönliche Geschichte
Der palästinensische Menschenrechtsaktivist und seinen Sicht über den Holocaust.

 

 

24. April 2015

 

Israelheute: Raketenangriff auf Israels Süden
Aus dem Gazastreifen ist am Donnerstag eine Rakete auf Israel abgefeuert worden. Die israelische Armee griff darauf hin einen Hamas-Posten im Norden des Gazastreifens an, von dort war das Geschoss abgefeuert worden.

Israelheute: Führende israelische Politiker erteilen Jimmy Carter Abfuhr
Der ehemalige  US-Präsident wird in den nächsten zwei Wochen zu Besuch nach Israel kommen. Israels Präsident Rivlin und Premier Netanjahu haben ein Treffen mit ihm abgelehnt. 

Israelnetz: Israelis bei Gedenken in Armenien
Israelnetz: "Ein Trauma, das verarbeitet werden muss"
Der Genozid an den Armeniern.

Israelnetz: Syrische Opposition will israelische Botschaft in Damaskus
Die Freie Syrische Armee hat Israel zum Unabhängigkeitstag gratuliert. Man hoffe, bereits im nächsten Jahr in einer israelischen Botschaft in Damaskus feiern zu können.

Israelnetz: "Nakba"-Marsch gegen Unterdrückung der Araber
Tausende Araber haben in Galiläa gegen ihre Ungleichbehandlung im jüdischen Staat demonstriert. 

Israelnetz: Ärger um Islamisten-Kongress in Berlin
In Berlin treffen sich am Samstag Tausende Islamisten zur "13. Konferenz der Palästinenser in Europa". Bürger und Politiker wollen Widerstand leisten. Israelnetz beantworteet die wichtigsten Fragen zu der anti-israelischen Veranstaltung.

HaOlam: Russland: Keine kurzfristigen Waffenlieferungen an den Iran
Die geplante Lieferung von S-300-Abwehrraktensystem steht wohl doch nicht unmittelbar bevor. 

HaOlam: Kanada bekräftigt Engagement an der Seite Israels
Der kanadische Regierungschef Harper hat anlässich des 67. Geburtstages des Staates Israel bekräftigt, dass sein Land an der Seite Israel steht.

 

 

23. April 2015

Israelnetz: 28.000 neue Staatsbürger zum Unabhängigkeitstag
Fast 28.000 Neueinwanderer feiern den diesjährigen israelischen Unabhängigkeitstag zum ersten Mal als Bürger des jüdischen Staates. Die meisten Imigranten kamen in den vergangenen zwöf Monaten aus der Ukraine.

Israelnetz: "Das ist unser Land, wir haben kein anderes"
Zum 67. Unabhängigkeitstag hat Israel in vielen Veranstaltungen sich selbst gefeiert.

Israelnetz: Hamas gewinnt Studenten-Wahl in Ramallah
Die Hamas hat am Mittwoch überraschend die Studenten-Wahlen an der Bir Seit-Universität gewonnen. Eine israelisch-palästinensische Nichtregierungsorganisation deutet dies als Verschiebung der politischen Verhältnisse im Westjordanland.

tachles: AI lehnt Kampagne gegen Antisemitismus ab
In Großbritanien lehnte Amnesty International eine von 17 Resolutionen ab. Sie war gegen Antisemitismus gerichtet. In Großbritanien haben sich die antisemitischen Straftatgen 2014 gegenüber dem Vorjahr verdoppelt. 

Welt: Eine Preisträgerin treibt alle auf die Barrikaden
Am Unabhängigkeitstag ehrt Israel eine arbische Journalisten und erzürnt damit arabische und israelische Nationalisten.

 

 

Israelheute: Israelis im Bundestag boykottiert
Israelis, die an einem internationalen Stipendienprogramm teilnehmen, sind von palästinensischen und libanesischen Teilnehmern boykottiert worden.

Israelheute: Kurznews
Premierminister Netanjahu und der Vorsitzende der Partei Kulanu, Moshe Kahlon, haben sich in den Koalitionsverhandlungen einigen können.

Israelnetz: Bevölkerungsstatiktik: 8,3 Millionen leben in Israel
Israels Bevölkerung zählt zum Jahresende 2014 rund 8,3 Millionen Einwohner. Seit dem Vorjahr sei das ein Anstieg um zwei Prozent, teilte das Zentrale Statistikbüro mit.

Israelnetz: Zwist in palästinensischer Einheitsregierung
Die Mitglieder der palästinensischen Einheitsregierung liegen weiterhin im Streit. Sie brechen Arbeitstreffen ab und werfen sich gegenseitig Geiselnahme vor.

Israelnetz: Rivlin: Wir sind gezwungen, zu kämpfen
Israelische Soldaten kämpfen nicht aus Blutgier, sondern weil die Feinde sie dazu zwingen. Das hat Israels Präsident beim Gedenktag für Gefallene betont.

Israelnetz: Studie: 65 Prozent der Israelis nicht religiös
Israel gehört zu den am wenigsten religiösen Ländern. Das ergab eine Studie, die die Religiösität der Menschen in 65 Ländern analysierte. 

Israelnetz: Studie: Angst vor arabischen Kollegen
Immer mehr israelische Arbeitgeber haben in einer angespannten Sicherheitslage Angst, Araber einzustellen. Das zeigt eine aktuelle Studie der gemeinnützigen Organisation Kay Maschwe.

 

 

21. April 2015

Israelheute: Ägypten zerstört weiterhin Tunnel an Grenze zu Gaza
Laut eines Armeesprechers hat Ägypten seit Ende März 69 Tunnel an der Grenze zu Gaza zerstört.

Israelnetz: "Eine Million jüdische Opfer im Holocaust"
Wenn Juden des Holocausts gedenken, schauen viele Araber verständnislos zu. Mitschuldig daran sind arabische Medien, die ihre eigene Geschichtskittung verbreiten.

Israelnetz: Israel gedenkt seiner 23.320 Gefallenen
Am Dienstagabend beginnt der Tag des Gedenkens an Israels gefallene Soldaten und Terror-Opfer. Zum ersten Mal befindet sich ein Araber auf der Gedenkliste, der von Juden ermordet wurde.

Israelnetz: Forderung nach israelischem FIFA-Ausschluss: Platini unterstützt Israel
UEFA-Präsident Michel Platini hat sich in der Debatte um Israels Ausschluss aus der FIFA  hinter den jüdischen Staat gestellt. Der Palästinensische Fußballverband setzt sich für Sanktionen gegen Israel im Weltfußballverband ein. 

audiatur: Palästinenser gegen Palästinenser
Der Konflikt innerhalb der Palästinensergruppen nimmt zu. Im Gazastreifen explodierten Bomben vor dem Haus von Abbas, ein Büro der UN-Flüchtlingsorganisation UNRWA geriet unter Beschuss und ein Hamaskämpfer wurde beim einem "Arbeitsunfall" getötet. 

 

 

20. April 2015

Israelheute: Polizeichef bestätigt: Fataler "Autounfall" war volle Absicht
Polizeichef Danino hat Vermutungen bestätigt, nach denen es sich bei dem tödlichen Zwischenfall letzten Mittwoch um eine absichtliche ausgeübte Attacke gehandelt habe.

Israelheute: Israel gibt Steuereinnahmen an PA frei
Israelnetz: Israel und Palästinenser: Steuerstreit vorerst beendet
Am Montag wird Israel über 1,8 Milliarden Schekel an die palästinensische Autonomiebehörde überweisen, die Israel eingefroren hatte, nachdem die PA des Internationalen Gerichtshof beigetreten ist.

Israelnetz: Israelische Reporterin im Iran: Behörden in Erklärungnot
Eine israelische Reporterin reiste unbemerkt zwei Wochen durch den Iran und interviewte Iraner. Iranische Ministerien weisen sich gegenseitig die Verantwortung zu.

Israelnetz: Untergang der Hochkulturen
Im Jahr 1177 vor Christus, mit dem Ende der Bronzezeit, sind die Hochkulturen dieser biblischen Zeit auf einen Schlag untergegangen. Wissenschafter rätseln über die Ursache.

Meir Informationenzentrum: Der Terror und der israelisch-palästinensische Konflikt (1- bis 14. April 2015)
Update der letzten zwei Wochen.

gatestoneinstitute: Der Plan der Hamas: Ein Hamas-Staat Palästinas im Gazastreifen (vorerst)
Die Hamas festigt ihren Griff auf den Gazastreifen und schmiedet Pläne, aus ihm einen separaten Staat zu machen.

audiatur: Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki besorgt
Der Kölner Kardinal Woelki befindet sich derzeit auf einer Rundreise durch "Israel und Palästina". Und zeigt sich besorgt über die Lage im Lande. 

o2elf: Marokkanische Behörden verbieten Dieudonne in Casablanca aufzutreten
Dem französischen Kommödianten Dieudonne, der wiederholt wegen Anstachelung zum Hass gegen Juden vor Gericht stand, wurd der Auftritt in Marokko verboten.

 

 

17. April 2015

Israelheute: Neue Umfrage: Juden sollen auf dem Tempelberg beten dürfen
37 % der israelischen Bevölkerung sind dafür, dass alle Religionsgläubigen auf dem Tempelberg beten dürfen.

Israelheute: Kluft in der Hamasführung vertieft sich
Der Streit in der Hamasführung hat in den letzten Wochen weiter zugenommen, vor allem zwischen der politischen Hamasführung im Ausland und dem militärischen Terrorflügel im Gazastreifen.

Israelheute: Netanjahu und Oppostition: Vereint gegen Atomdeal
Die Anzahl der Gegner eines Atomabkommens mit dem Iran wächst von Tag zu Tag.

Israelheute: Deutschland genehmigt U-Boot für Israel
Deutschland hat grünes Licht für die Lieferung eines U-Bootes gegeben. Es ist das fünfte von insgesamt sechs U-Booten, die Deutschland Israel versprochen hat.

Israelnetz: Kommentar: Wie schützt man sich vor Propagandalawinen?
Ein Hintergrundbericht zur Medienberichterstattung.

Israelnetz: Polizei hält Unfall für Attentat
Nach einem tödlichen Verkehrsunfall in Jerusalem geht die Polizei inzwischen von einem Terroranschlag aus.

Israelnetz: Tausende beim "Marsch der Lebenden"
Mehr als 10.000 Menschen haben am Donnerstag anm "Marsch der Lebenden" in Polen teilgenommen. 

Israelnetz: "Time": Netanjahu gehört zu den einflussreichsten Politikern weltweit
Netanjahu ist einer von 13 Politikern, die es 2015 auf die Liste der 100 einflussreichsten Personen geschafft haben.

Israelnetz: EU-Staaten fordern erneut Kennzeichnung von Siedlungsprodukten
Großbritanien, Österreich und 14 weitere EU-Staaten haben erneut die Kennzeichnung von Produkten aus israelischen Siedlungen gefordert. Israel nennt dies "kontraproduktiv".

HaOlam: Treffen zwischen Netanjahu und Bennett
Die Koalitionsverhandlungen sind noch nicht abgeschlossen. 

HaOlam: Wenn Muslime Palästinenser morden
HaOlam: Verantwortung
Im letzten Gazakrieg gingen in Europa tausende auf die Straßen für die Palästineser. Wo blieben die Tausende für die Palästinenser von Jarmuk?

audiatur: Die Selbst-Schuld-Studie
Ein Hintergrundbericht zum Antisemitismus.

 

 

16. April 2015

Israelheute: Jeder zweite Israeli fürchtet weiteren Holocaust
Israelnetz: Netanjahu: "Einen weiteren Holocaust verhindern"
Israelnetz: Posttrauma des Holocaust
Anlässlich des Holocaust-Gedenktags warnt Benjamin Netanjahu vor den Gefahren, denen die Juden heute ausgesetzt sind. 

Israelheute: Auto rast in Bushaltestelle: Terrorattacke?
In Jerusalem sind in der Nacht zum Donnerstag zwei Personen schwer verletzt worden, als ein Auto von der Spur abkam und in eine Bushaltestelle fuhr.

Israelnetz: Neues System zum Aufspüren von Tunneln
Die israelische Armee will künftig ein spezielles System zum Aufspüren der Terrortunnel aus dem Gazastreifen einsetzen.

Israelnetz: Oman spendet Wohncontainer für Gaza
Der Oman hat 100 Wohncontainer für Gaza gespendet. Palästinenser, deren Wohnungen im Zuge der Operation "Starker Fels" zerstört wurden, sollen darin unterkommen.

 

 

15. April 2015

Israelheute: Russisches Flugabwehrsystem S-300 an den Iran - Israel ist dagegen
Israelnetz: Besorgnis über russische Sanktionsaufhebung gegenüber Iran
In Israel ist man über den russischen Raketenverkauft an den Iran enttäuscht. Wenige Tage nachdem das Lausanner Rahmenabkommen veröffentlicht wurde, nahm sich Kremlchef Putin die Freiheit, ohne Absprache mit anderen Großmächten das Waffenembargo gegen den Iran aufzuheben.

Israelheute: Armee nimmt Terroristen fest
Die Armee hat in der Nacht vom Dienstag auf Mittwoch 29 Hamas Mitglieder in Nablus, dem biblischen Schechem, festgenommen, die Terrorattacken gegen Israel geplant hatten.

Israelheute: Israel muss mehr tun, um arabische Christen zu integrieren
Palästinensische Christen fordern Israel auf, mehr für sie zu tun, um sie zu Verbündeten in "einem Meer moslemischer Feindschaft" zu machen.

Israelnetz: Wie Schoahopfer zum Leben zurückkehren
audiatur: Israel gedenkt Opfern des Holocausts
Hintergrundberichte zum Holocaustgedenktag 

Israelnetz: Touristen sollen Schabbat an der Klagemauer respektieren
Eine neue Durchsage bittet die Besucher an der Klagemauer, den Schabbat zu respektieren. Die Anwesenden werden angehalten, auf dem Platz vor der Klagemauer keine Kameras oder Telefone zu nutzen.

Israelnetz: Atomdeal: Obama gewährt Kongress Mitspracherecht
all-in: Deutsch-israelische Gesellschaft kritisiert Atom-Abkommen mit Iran
HaOlam: Obama träumt weiter
audiatur: Iran-Deal: Viele offene Fragen
Aktuelles zum Atomdeal mit dem Iran.

 

HaOlam: Gaza: Ägypten ist schuld an der Waffenknappheit
Seit Ägypten intensiv gegen den Waffenschmuggel und die Schmugglertunnel in den Gazastreifen vorgeht, beklagt die Hamas Nachschubprobleme. 

audiatur: Reporter mit Grenzen
Hintergrundbericht zur Medienberichterstattung über Israel.

 

 

14. April 2015

Israelheute: Synagoge in Kiryat Arba abgerissen
In der Nacht zum Dienstag ist die Hazon-David-Synagoge bei Kiryat Arba durch die israelische Zivilverwaltung abgerissen worden.

Israelnetz: Schoah-Überlebende in wirtschaftlicher Bedrängnis
Etwa 45.000 Holocaust-Überlebende in Israel leben unterhalb der Armutsgrenze. Dies geht aus einem aktuellen Bericht anlässlich des bevorstehenden Shoah-Gedenktag hervor.

Israelnetz: Erstmals seit 15 Jahren: Palästinensische Autos in Israel
Seit Ausbruch der "Intifada" vor 15 Jahren verweigerte Israel Autos mit palästinensischen Nummernschildern pauschal die Einreise. Nun wird das Verbot schrittweise gelockert.

Israelnetz: Ägypten: Lebenslange Haft für Tunnelbauer
Ab sofort droht den Erbauern von Schmuggeltunnel zwischen Ägypten und dem Gazastreifen lebenslängliche Haft. Die am Sonntag verkündete Maßnahme ist ein weiteres Element in Ägyptens Kampf gegen den Terrorismus.

Israelnetz: BR-Reportage: "Ein Haus der Hoffnung in Bethlehem"
Das Caritas Baby Krankenhaus in Bethlehem behandelt jährlich mehr als 36.000 Kinder. Die Klinik ist das einzige Kinderkrankenhaus im palästinensischen Gebiet des Westjordanlandes. Der Bayrische Rundfunk zeigt am Mittwochabend eine Reportage darüber. 

audiatur: Das Unglück der Palästinenser in Jarmouk
Während die ganze Woche lang Palästinenser im Flüchtlingslager Jarmouk in der Nähe von Damaskus von Terroristen des Islamischen Staates getötet und enthauptet wurden, stellen die palästinensischen Führer wieder einmal unter Beweis, dass es ihnen wichtiger ist, Israel zu delegitimieren und zu isolieren, als sich um die eigene Bevölkerung zu kümmern.

 

 

13. April 2015

Israelheute: Interner Konfilkt der palästinensischen Autonomiebehörde eskaliert
Israelnetz: Palästinenser bekämpfen sich im Westjordanland
Bei Zusammenstößen zwischen palästinensischen Sicherheitskräften und führenden Fatah-Splittergruppen ist zu Feuergefechten und Mordanschlägen gekommen.

Israelnetz: "Günter Grass ließ nicht vom Kreuzzug gegen Israel ab"
Der Verband hebräischsprachiger Schriftsteller hat den Beitrag von Günter Grass uur internationalen Literartur gewürdigt. Gleichzeitig kritisierte er die Haltung des am Montag verstorbenen deutschen Nobelpreisträgers zum jüdischen Staat -und erinnerte an dessen umstrittenes Gedicht:"Was gesagt werden muss".

Israelnetz: Von Marek gab es keine Spur
Eine neue Ausstellung der Holocaust-Gedenkstätte Yad Yashem widmet sich dem Schicksal jüdischer Kinder im Holocaust. Sie soll zeigen, dass die Kinder trotz der furchtbaren Zeit auch Momente der Freude und Kreativität hatten.

Israelnetz: Human Rights Watch: Siedler beschäftigen Kinder
Palästinensische Kinder werden in israelischen Siedlungen in der Landwirtschaft eingesetzt und ausgebeutet. Dies ist das Ergebnis eines am Montag veröffentlichen Berichts der Menschenrechtsorganisation "Human Rights Watch" (HRW).

Welt: Warum protestieren die Muslime diesmal nicht?
Warum kümmern sich die Araber nur um palästinensische Opfer, wenn Israelis im Spiel sind? Das Leid im Flüchtlingslager Jarmuk interessiert sie nicht.  

audiatur: Araber gehen hart mit Obamas Iran-Deal ins Gericht
Viele Araber sind zutiefst beunruhigt über das zwischen dem Iran und den Weltmächten, darunter den USA, ausgehandelte Atomabkommen.

auditatur: Den Terror stoppen kann der der, der ihn finanziell austrocknet
Die Zeiten, in denen Adornos Wort:"Dass Auschwitz nicht noch einmal sei!" als Mantra der westlichen Welt galt, sind vorbei. Israels Schonzeit als schützenswertes Land ist es ebenfalls. 

TapferimNirgendwo: ARD - Antisemitische Rundfunkanstalt Deutschland?
Bericht in der ARD über die Osterfeierlichkeiten in Jerusalem enthielt folgenden Wortlaut: "In Jerusalem leben jüdische Siedler, Christen und Muslime auf engstem Raum". Die ARD machte damit aus Juden "jüdische Siedler" und zwar nur aus Juden. 

 

 

10. April 2015

Israelnetz: Syrien: "UNO muss Häftling vor israelischer Folter retten"
Syrien wirft Israel die Folter eines Häftlings vor- und hat sich deshalb an die UN gewandt. Das israelische Außenministerium dementiert. 

Israelnetz: Ostern: 4.500 Kopten besuchen Jerusalem
Die Zahl der koptischen Osterbesucher in Jerusalem hat sich in diesem Jahr auf rund 4.500 erhöht. Dabei müssen die koptischen Christen nach der Rückkehr mit Maßnahmen ihrer Kirche rechnen.

Israelnetz: Ban: Jarmuk nicht im Stich lassen
audiatur: "Palästinafreunde": Kein Wort zu Jarmuk
UN-Generalsekretär Ban hat das palästinensische Flüchtlingslager Jarmuk in Syrien mit einem "Todeslager" verglichen.

Israelnetz: Palästinenser gedenken an Massaker
Die Palästinensische Befreiungsorganisation (PLO) hat Israels Straflosigkeit angesichts der "Verbrechen" gegen Palästinenser beklagt. Anlass war der 67. Jahrestag des Massakers von Deir Jassin.

 

 

9. April 2015

Israelheute: Anti-Israel-Berichterstattung unter der Lupe
Im Sommer 2014, die Gaza-Offensive war schon beendet, schrieb der ehemalige AP-Korrespondent Mathi Friedman in der jüdischen Zeitschrift Tablet einen aufsehenerregenden Artikel.

Israelnetz: Israelischer IS-Kämpfer im Irak gefallen
Vor zwei Jahren hatte der israelische Araber Israel verlassen, um sich der Terrorvereinigung anzuschließen.

Israelnetz: Umfrage: Dem Holocaust droht Bedeutungslosigkeit
Mehr als 80 Prozent der Israelis glauben, dass der Holocaust in den kommenden Jahren als unbedeutendes Ereignis gesehen wird. Gegenwärtig bestimmt er bei vielen noch den Alltag, zeigt eine Umfrage.

Israelnetz: Palästinensischer Häftling erwirbt Master in Israelstudien
Ein in Israel inhaftierter Palästinenser hat sein Universitätsstudium mit einem Mastertitel abgeschlossen. Als Fach hatte der Fatah-Anhänger "Israelische Studien" gewählt. Der Absolvent sitzt wegen Beteiligung an einem zweifachen Mord im Gefängnis.

 

 

8. April 2015

Israelheute: Zwei israelische Soldaten bei Messerstecherei verletzt
In der Bejjamin-Region sind am Mittwochmorgen zwei israelische Soldaten bei einem Angriff verletzt worden. 

Israelnetz: "Bibel-Marathon": Läufer erkunden historische Strecke
Dabei folgen sie den Spuren eines Israeliten, der in biblischer Zeit eine schlechte Nachricht zu überbringen hatte.

Israelnetz: Toter in Berliner Kirchenruine trug israelischen Pass bei sich
Bei dem Toten, der am Sonntag in einer Berliner Kirchenruine gefunden wurde, handelt es sich um einen Israeli. Die Ermittler gehen von einem Tötungsdelikt aus. 

Israelnetz: Wie ein syrischer Patient Pessach erlebt
Ein syrischer Junge hat das ungesäuerte Brot als "Leckerbissen" für sich entdeckt. In einem israelischen Krankenhaus hörte das siebenjährige Bürgerkriegsopfer vom Auszug aus Ägypten - und erhielt gleichzeitig konkrete Hoffnung auf seinen persönlichen Schritt in die Freiheit. 

Israelnetz: Iran: Wir werden bessere Zentrifugen nutzen
Der Iran hält offenbar daran fest, in Zukunft fortgeschrittene Zentrifugen einzusetzen. Damit würde die Islamische Republik gegen die vereinbarten Eckpunkte des Atomprogramms verstoßen.

Israelnetz: Zweiter Toter nach Trauerprozession
Das Gedränge bei einem ultra-orthodoxen Trauermarsch hat ein zweites Todesopfer gefordert. Am Mittwoch erlag ein 18-jähriger Israeli seinen Verletzungen.

 

 

7. April 2015

Israelheute: Israel bereitet sich auf "Elektronischen Holocaust" vor
Israelnetz: Cyber-Angriff auf Israel
Mit diesem drohten pro-palästinensische Aktivisten. Bereits in den letzten Jahren starten sie jeweils am 7. April solche Aktionen.

Israelheute: Iran rüstet den Gazastreifen auf
Das radikale Hamasregime im Gazastreifen bereitet sich auf einen neuen Krieg mit Israel vor. Unterstützt wird sie dabei aus dem Iran.

Israelheute: König Ahas scheitert als Staatsmann
Nach Jahren florierender Wirtschaft und politischer Stabilität, die das Königreich Juda unter Usija und unter Jotam erlebte, regiert 16 Jahre Ahas und ruinierte, was seine Vorgänger aufbauten. 

Israelheute: Video: Prophetisches Pessach Lied

Israelnetz: Bericht: Mehr sexuelle Übergriffef in Armee gemeldet
Die Zahl der gemeldeten Übergriffe im israelischen Verteidigungsektor ist 2014 gegenüber dem Vorjahr um 15 Prozent gestiegen. 

Israelnetz: Israel und Syrien
Israels Nachbar Syrien ist seit Jahren ein Kampfgebiet. Noch mehr: Syrien ist ein Schlachtfeld geworden. Auf den Golanhöhen stoßen beide Staaten aneinander. Bald auch gegeneinander?

Israelnetz: PLO bittet um Hilfe gegen IS
Die Palästinensische Befreiungsorganisation (PLO) hat wegen des Flüchtlingslagers Jarmuk in Syrien an die internationale Gemeinschaft appeliert. Die Terrororganisation "Islamischer Staat" hat dort Medienberichten zufolge in den vergangenen Tagen weitgehendst die Kontrolle übernommen.

Israelnetz: Obama: Anerkennung Israels keine Bedingung für Atomabkommen
Die iranische Führung muss Israel nicht anerkennen, um ein Atomabkommen zu erreichen. Das hat US-Präsident Obama am Montag erklärt. Der israelische Premier Netanjahu hatte zuvor diese Bedingung gefordert. 

Israelnetz: Ein Toter durch Gedränge bei Begräbnis eines Rabbiners
Bei der Beisetzung eines angesehenen ultra-orthodoxen Rabbiners ist am Wochenende im Gedränge ein Israeli ums Leben bekommen. Fast 100.000 strenggläubige Juden nahmen an der Trauerprozession teil.

 

 

6. April 2015

Israelheute: Warum setzt sich niemand für die Palästinenser in Syrien ein?
Die Dschihadisten verjagen die Palästinenser aus ihrem Flüchtlingslager Jarmuk am Stadtrand von Damaskus. 2.000 von ihnen konnten noch rechtzeitig fliehen. 

 

 

3. April 2015

Israelheute: Entführung vorgetäuscht
Der Erleichterung um das Auffinden des verschwundenen 20-jährigen Israeli folgt nun die Entrüstung über die vorgetäuschte Entführung, die einen 10-stündigen Sucheinsatz auslöste. 

Israelheute: Christen gegen Antisemitismus
"Die Lage in der Welt ist dringlich, was den Hass gegen  Juden angeht", meinte Pastor Wayne Hilsden von der King of King Gemeinde in Jerusalem. "Jemand muss aufstehen und sagen: Es reicht!"

ahuvaisrael: Deutschland warnt eine Sport-Delegation vor einem Besuch in Maale Adumim
Die deutsche Botschaft in Tel Aviv versuchte den Besuch einer deutschen Sport-Delegation zu verhindern, mit der Begründung, dass es palästinensisches Gebiet sein. Als die Organisatoren der Reise den Hinweis ignorierten, verschärfte die Botschaft ihre Sprache und wies darauf hin, dass ein Besuch in Maale Adumim völkerrechtswidrig sei. 

Welt: Amerikas Juden wenden sich von den Demokraten ab
Jahrzehnte lang wählten die meisten jüdischen Amerikaner die Demokraten. Doch diese Liebe ist in der Krise. 

Welt: Ein Leben für die Rückkehr auf den Tempelberg
Jehuda Glick kämpft auch nach dem Attentat auf ihn dafür, dass Juden auf dem Tempelberg beten dürfen.

Haolam: Israel zerstört Raketendepo in Libyien
In der Lagerhalle befanden sich Raketen, die der Iran für die Hamas gekauft hatte.

HaOlam: "Friedensstifter"
HaOlam: Erfolg für Irans Taktieren
Welt: Obama soll Netanjahu erst sehr spät informiert haben
german.irib.ir: Araghchi: Anerkennung des iranischen Atomprogramms ist wichtigstes Ergebnis der Verhandlungen in Lausanne
german.irib.ir: USA lehnen Forderung Israels ab
Nach den Atomverhandlungen mit dem Iran.

 

 

2. April 2015

Israelheute: Palästinenser fliehen vor Dschihadisten
Die Dschihadisten des islamischen Staates (IS) haben das palästinensische Flüchtlingslager Jarmuk am südlichen Rande der syrischen Hauptstadt Damaskus erobert. 

Israelheute: Kurznews
Israelnetz: Osterbotschaft: Jerusalemer Kirchen verurteilen religiös begründete Gewalt
Israelnetz: Pessach: Der Auszug aus dem Land des Todes
Ostern und Pessach in Israel.

 

 

1. April 2015

Israelheute: Neue Gesetzentwürfe in der frisch gegründeten Knesset
Israelnetz: Eine kunterbunte Knesset
Israelnetz: Neue Knesset vereidigt
Am Dienstag sind die 120 Mitglieder der 20. Knesset vereidigt worden.

 

Israelheute: Der Tempelberg aus Sicht der Juden, Christen und Moslems
In der Bibel werden nur drei Orte erwähnt, die gegen Geld gekauft wurden. Das von Abraham gekaufte Machpela-Feld in Hebron, das Feld bei Sichem, das Jakob erworben hat und wo Joseph begraben wurde, und der Berg Moriah mit der Tenne Ormans, die Davids kaufte.

Israelnetz: Arte zeigt zweite Staffel von "Hatufim"
Es ist eine der erfolgreichsten Serien in Israel, nun ist die zweite Staffel des israelischen Entführungsdramas "Hatufim" erstmals auch in Deutschland zu sehen. Ab Mitte April zeigt Arte donnerstags die 14 Folgen.

Israelnetz: "Palästina" beim Strafgerichtshof
Der "Staat Palästina" ist am 1. April dem Internationalen Strafgerichtshof beigetreten. Für die Autonomiebehörde in Ramallah ist es ein weiterer wichtiger symolischer Schritt in Richtung internationaler Anerkennung als Staat. 

Israelnetz: Israel auf Platz 3 bei US-Patentvergabe
Israel ist das Land, das am dritthäufigsten Patente in den USA anmeldet. Im vergangenen Jahr ließen israelische Unternehmen 3.555 Patente registrieren. 

Israelnetz: Ausstellung zu Juden, Christen und Moslems in Berlin
In Berlin eröffnet die Ausstellung "Ein Gott - Abrahams Erben am Nil" am Mittwochabend. Die Schau im Bode Museum zeigt die gemeinsame Geschichte von Juden, Christen und Moslems im alte Ägypten.

 

 

 
 DRUCKEN  |   Kontakt  |   Impressum